36-Jähriger fuhr mit 106 Sachen durch 50er-Zone


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

07.08.2017

Braunschweig. Unerfreulich verlief laut Polizei Braunschweig eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Pfälzerstraße am späten Sonntagvormittag. Ein Autofahrer fuhr mit 106 Stundenkilometer durch die Ortschaft.



Immer wieder beschwerten sich in der Vergangenheit Anwohner, dass dort zu schnell gefahren wurde. Eine kurzzeitige Kontrolle führte zu insgesamt fünf Verstößen. Trauriger Rekordhalter war ein 38-jähriger Mann, der statt der erlaubten 50 Kilometer pro Stundemit 106 Stundenkilometer unterwegs war. Während der Kontrolle des Betroffenen zeigte sich dieser uneinsichtig und versuchte fortwährend die eingesetzten Beamten z provozieren. Neben einem Bußgeld erwartet den Raser auch ein zweimonatiges Fahrverbot.


zur Startseite