Braunschweig

36. Wasserrutschmeisterschaften im Bürgerpark


Die 36. Wasserrutschmeisterschaft  fand im Freibad Bürgerpark statt. Symbolfoto: Archiv/Stadtbad Braunschweig
Sport und Freizeit GmbH
Die 36. Wasserrutschmeisterschaft fand im Freibad Bürgerpark statt. Symbolfoto: Archiv/Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH

Artikel teilen per:

25.06.2018

Braunschweig. Braunschweig hat einen neuen Wasserrutschmeister - zwei, um genau zu sein. Bei der diesjährigen 36. Wasserrutschmeisterschaft im Freibad Bürgerpark setzte sich am Montag in der Jahrgangsstufe 5 die Klasse 5.3 der Wilhelm Bracke Gesamtschule durch und landete damit knapp vor der Klasse 5.1 der IGS Querum. Das teilt die Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH mit.


In der Jahrgangsstufe 6 hielt am Ende die Klasse 6.4 der IGS Querum den begehrten Wanderpokal in die Höhe, der zweite Platz ging an die Klasse 6.3 der IGS Franzsches Feld.

Insgesamt 41 Klassen aus zehn verschiedenen Braunschweiger Schulen traten in diesem Jahr in den Disziplinen Rutschen, Paddeln und Fahrradparcours gegeneinander an. Über 600 Teilnehmer und mehrere Hundert weitere Klassenkameraden, Lehrer und Eltern trotzten dem Wetter, das es bei der diesjährigen Meisterschaft nicht wirklich gut meinte mit den Schulklassen. Dennoch standen das Miteinander und der sportliche Wettkampf der verschiedenen Schulen im Vordergrund.

„Wir freuen uns über den ungebrochen großen Zuspruch bei unserer Wasserrutschmeisterschaft, die seit Jahrzehnten eine echte Institution im Freibad Bürgerpark ist“, sagt Fabian Neubert, Pressesprecher der Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH. „Wenn die Lufttemperatur so wie heute deutlich unter der des Wasser liegt, ist der sportliche Wettkampf zwar umso härter. So wie wir es sehen konnten, kam der Spaß aber trotzdem nicht zu kurz“, so Neubert weiter.

Die Wasserrutschmeisterschaft wurde 1982 im Freibad Bürgerpark eingeführt, nachdem die Rutsche in Betrieb genommen wurde. Seither findet die Meisterschaft jährlich kurz vor den Sommerferien statt. Einige Jahre nach ihrer Einführung wurde sie auf Grund des großen Zuspruchs um die Disziplinen Paddeln und Fahrradparcours ergänzt.


zur Startseite