Sie sind hier: Region >

375 Fahrradbegeisterte erkundeten die Region



Braunschweig | Wolfenbüttel

375 Fahrradbegeisterte erkundeten die Region


375 Personen erkundeten heute bei einer Tour im Rahmen der Aktion „Radfahren verbindet“ die Region.  Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Sperling
375 Personen erkundeten heute bei einer Tour im Rahmen der Aktion „Radfahren verbindet“ die Region. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Sperling Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Frank Sperling

Artikel teilen per:




Region. Unter blauem Himmel und bei angenehm warmen Temperaturen machten sich heute Radfahrbegeisterte aus Braunschweig, Wolfsburg, Gifhorn, Salzgitter und Wolfenbüttel auf, per Fahrrad die Region zu erkunden. Belohnt wurde die sportliche Leistung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem abwechslungsreichen Programm an den Zielorten Hornburg, Wolfenbüttel und dem Bernsteinsee. Die Aktion fand im Rahmen des regionalen Radevents „Sattelfest“ 2016 statt.

Zwischen 9 und 11 Uhr versammelten sich in fünf Orten Freizeitfahrerinnen und -fahrer für gemeinsame Radtouren. Unter der Anleitung erfahrener Tourleiterinnen und Tourleiter der jeweiligen ADFC Kreisverbände, führten die Wege durch die grüne Landschaft und umliegenden Ortschaften zu den drei Zielen. 375 Personen beteiligten sich an der Aktion „Radfahren verbindet“, heißt es in einem Bericht der Braunschweig Stadtmarketing GmbH. „Insgesamt legten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Strecke von rund 21.000 Kilometern zurück“, resümiert Björn Nattermüller, Bereichsleiter bei der Braunschweig Stadtmarketing GmbH die sportliche Leistung. „Das entspricht in etwa der Entfernung von Braunschweig zu unserer Partnerstadt Bandung in Indonesien und zurück.“

Mehrere Strecken


Je nach Startpunkt standen den Fahrradfahrerinnen und -fahrern mehrere Ziele zur Auswahl. So führte beispielsweise ein Weg ab Braunschweig durch den Querumer Forst und vorbei am Forschungsflughafen nach Meine, wo sich weitere Radfahrerinnen und Radfahrer der Gruppe anschlossen. Weiter ging es entlang des Tankumsees, durch Dannenbüttel und Sassenburg und letztendlich am Elbe-Seitenkanal zum Naherholungsgebiet Bernsteinsee. Dort trafen sie auf die Radfahrgruppen aus Wolfsburg, Gifhorn und Hankensbüttel. Der Weg der Wolfsburgerinnen und Wolfsburger führte unter anderem vorbei am Schloss Wolfsburg, über Jembke und Grußendorf zum Bernsteinsee.

Ausflug in den Wolfenbütteler Landkreis


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Salzgitter-Bad fuhren durch die Ortschaften Klein Mahner, Gilde und Werla Burgdorf bis zu ihrem ersten Zwischenziel, der Kaiserpfalz Werla. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es ein Stück entlang der Oker nach Hornburg, wo die „Automeile“ mit verkaufsoffenem Sonntag stattfand. Ein besonderer Höhepunkt auf dem Rückweg dieser Tour war die Fahrt mit der Museumsbahn ab Werla Burgdorf. Neben der Gruppe aus Salzgitter besuchten auch Fahrradfahrerinnen und -fahrer aus Braunschweig und Wolfenbüttel die Fachwerkstadt Hornburg.

Die Aktion wurde 2014 durch die Stadtmarketinggesellschaften Braunschweig und Wolfsburg sowie die dortigen ADFC-Kreisverbände initiiert. In diesem Jahr fanden erstmals auch ab Gifhorn, Salzgitter und Wolfenbüttel Touren im Rahmen von „Radfahren verbindet“ statt. „Wir würden uns freuen, wenn die Veranstaltung weiter wächst und sich im nächsten Jahr noch mehr Städte an ‚Radfahren verbindet‘ beteiligen“, sagt Christopher Hesse, Abteilungsleiter Veranstaltungen bei der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG).


zur Startseite