Braunschweig

Veranstaltungen im Roten Saal: Oktober


Foto: Mascheroder Drehorgelmusikanten
Foto: Mascheroder Drehorgelmusikanten Foto: Mascheroder Drehorgelmusikanten

Artikel teilen per:

10.09.2016

Braunschweig. Im Oktober finden wieder zahlreiche Veranstaltungen im Roten Saal statt.



Theater

Sonntag, 02. Oktober 2016, 16:00 Uhr und 19:30 Uhr
Maandschientarif
Komödie auf Niederdeutsch nach dem Erfolgsroman „Mondscheintarif“ Theater Braunschweig e. V. von Ilidikó von Kürthy, Regie: Ulrike B. Klages

Vor drei Tagen hatte Cora Hübsch einen One-Night-Stand mit dem Mann ihrer Träume. Doch nun ruft er sie nicht zurück. Verzweifelt lässt sie die Ereignisse der letzten Tage Revue passieren. Wird ihre Geschichte doch noch ein gutes Ende nehmen?
 Weitere Termine: 09.10., 16:00 Uhr und 19:30 Uhr

Veranstalter: Niederdeutsches Theater Braunschweig e.V.
Eintritt: Vorverkauf (zzgl. VVK-Gebühr) und Tages- bzw. Abendkasse: 11,00 – 13,00 € / erm. 8,00 – 10,00 €
Kartenvorverkauf: Musikalien Bartels, Schlosspassage, Tel. 0531 125712

Kindertheater


Dienstag, 04. Oktober 2016, 09:30 Uhr
Tranquilla Trampeltreu – Die beharrliche Schildkröte
Eine musikalische Fabel von Michael Ende. Cargo Theater Freiburg

Seine großmähnige Majestät König Leo der 28. lädt alle Tiere zu seiner Hochzeit ein. Während der Koch des Königs das Hochzeitsmahl zubereitet, erzählt er die abenteuerliche Geschichte der Schildkröte Tranquilla Trampeltreu, die sich auf den für sie unendlich weiten Weg zum Hochzeitsfest gemacht hat. Inmitten seiner Töpfe, Schöpflöffel und Pfannen erweckt der Koch die Küchenutensilien zum Leben und nimmt seine Gäste mit auf eine fantasievolle Reise ... Eine Kücheninszenierung als Fantasiegeschichte in der Fantasiegeschichte – Michael Ende, so darf vermutet werden, hätte seine wahre Freude daran gehabt. Eine Fabel, die von der Spielfreude und dem schauspielerischen Können Stefan Wiemers lebt: blitzartige Rollenwechsel, jedes Tier sorgfältig in Sprache und Bewegung charakterisiert.

Veranstalter: Abteilung Literatur und Musik
Eintritt: 5,00 € / 4,00 € für Gruppen ab 5 Personen
Spieldauer: ca. 45 Minuten

Kinderkino 
Donnerstag, 06.Oktober 2016, 10:00 + 15:30 Uhr 
Alfie – der kleine Werwolf

Niederlande 2011 | Regie: Joram Lürsen | 88 Min. | ab 8 Jahren | FSK: ab 0

In der Nacht auf seinen siebten Geburtstag, genau um Mitternacht, passiert es: Alfie verwandelt sich in einen Werwolf – besser gesagt: ein Werwolfskind. Gerade er, mit seinem zarten blonden Haar, der schrulligen Brille und dem Unschuldsblick. Statt Worte sprudelt es Jaul- und Heulgeräusche, sein
Gesicht ist vor lauter Haaren kaum noch zu erkennen! Einzig seine Brille ist ihm geblieben. Wie soll er sich so seinen Adoptiveltern zeigen?

Veranstalter: Kulturinstitut
Eintritt: 1,00 €
Tel. Kartenreservierung unter 0531 470-4848.


Kabarett

Freitag, 07. Oktober, 20:00 Uhr
Trude träumt von Afrika: Das wird aber auch Zeit! – die Abschiedstour
 Die Truden sind auf Abschiedstour. Mit ihnen geht nach 25 Jahren eine unvergleichliche Kombo, ein Unikat! Doch bevor sie gehen, tun sie noch einmal all das, was sie sich jahrelang verkniffen haben, was ihnen schon immer Spaß macht oder was nun endlich mal ausprobiert werden will.

Es erwarten sie afrikanische Rhythmen, meisterhafte Trommelrhythmen, mehrstimmige Gesänge, temperamentvoll – trutschige Tänze und unwiderstehlich drollige Slapstickeinlagen, gewürzt mit kleinen Boshaftigkeiten. Ein Abschied, der nicht leicht fällt und doch unglaublich viel Vergnügen bereitet! Veranstalter: Kulturinstitut, 
Eintritt: 
Abendkasse: 20 €/ erm. 11 €
Vorverkauf: 18 €/ erm. 10 € (inkl.) Gebühren
Tel. Kartenreservierung unter 0531 470-4848.
Karten in allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Literatur

Tiere streicheln Menschen
Samstag, 15. Oktober, 20:00 Uhr
Mit Martin 'Gotti' Gottschild und Sven van Thom. Einer liest, einer singt und viele lachen! Was im Berliner Frannz Club begann, ist mittlerweile ein bundesweit verehrter, dadaistisch-dialektischer Kessel Buntes voller Zoten und Skurrilitäten, expressionistischer Prosa und Diavorträgen mit Max Goldt'schem Bildunterschriftenhumor.

Martin „Gotti“ Gottschild ist seit Jahren auf den Lesebühnen Deutschlands unterwegs. Er liest Geschichten über Menschen, die es wirklich gibt und auch welche, die es eher noch nicht gibt. Gottis Spezialität sind zudem umwerfend komische Diavorträge – absurde Geschichten, die er sich zu nostalgischen Familien-Dias ausdenkt, die er auf Flohmärkten findet.

Sven van Thom sorgt für kurzweilige Unterhaltung mit wunderbaren Songs, die einen zwischen Melancholie und aberwitzigem Humor hin und her werfen. Nach dem Erfolg seines Debüt-Albums „Phantomschmerz“ präsentiert er Lieder aus seinem Album „Ach“.

Veranstalter: Poppin' Poetry in Kooperation mit dem Kulturinstitut
Kontakt: Patrick Schmitz, E-Mail: info@poppin-poetry.de
Eintritt: 12,00 €
Kartenvorverkauf ab einen Monat vor der Veranstaltung: KingKing Shop, Kastanienallee 60, Tel. 0531 70717193; Café Riptide, Handelsweg 11; Petite Crêperie, Ölschlägern [zzgl. 1,00 € VVK-Gebühr].
Kartenreservierung online unter www.verlag-reiffer.de.


Literatur

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19:30 Uhr
Das Literarische Quintett
Literaturtalk mit Braunschweiger Prominenten. Endlich wird in Braunschweig wieder kompetent über Literatur gesprochen und unterhaltsam gestritten!

Im zweiten „Literarischen Quintett“ redet das bewährte Team aus Kathrin Reinhardt (Schauspielerin, Moderation), Martin Jasper (Leiter der Kulturredaktion der Braunschweiger Zeitung), Karen Minna Oltersdorf (Leiterin des Hauses der Wissenschaft) und Peter Schanz (freier Autor und Dramaturg) über neu erschienene Bücher. Dazu kommt als Gast die Dompredigerin Cornelia Götz. Jeder stellt ein Buch vor – und sollten nicht alle einer Meinung sein, kann es richtig heiß hergehen! Das Thema ist dieses Mal: „Heimat in der Literatur“.

Die Bücher, die besprochen werden, werden vorher noch unter www.literaturzentrum-braunschweig.de bekannt gegeben.

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
, Eintritt: Vorverkauf und Abendkasse: 12,00 €/ 8,00 € erm.
Karten in allen bekannten Vorverkaufsstellen
Weitere Informationen unter 0531 70 189 317

Musik

Samstag, 22. Oktober 2016, 20:00 Uhr
 The Rapparees

The Rapparees sind im „Sturm und Drang“-Spektrum der Folkszene anzusiedeln. Wegelagerer und Gesetzeslose werden in Irland Rapparees genannt und getreu Ihres Bandnamens agieren die jungen Iren als musikalische Freibeuter, die gleich mehrere Stile plündern und zu einer neuen Mischung vereinen. Die Dubliners mit ihrem traditionellen Stil und die Pogues mit ihrer punkigen Variante haben die Wahrnehmung der irischen Ballade in den letzten Jahrzehnten geprägt.

Mit einem Touch von Weltmusik beschreiten The Rapparees einen neuen und erfrischenden Weg. Gute Laune und echtes Pub-Feeling sind garantiert, eine vokale Wucht wird erzeugt, wenn fünf sonore Männerstimmen aus Belfast erklingen.

www.therapparees.ie

Veranstalter: Abteilung Literatur und Musik: Louis Spohr Musikzentrum
Eintritt:
Abendkasse: 17,00 €/ erm. 8,50 €
Vorverkauf: 14,00 € / erm. 7,00 € (inkl. Gebühren)
Karten in allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Weitere Informationen unter Tel. 0531 470-4820.

Musik


Sonntag, 23. Oktober 2016, 15:30 Uhr 
Drehorgelkonzert

Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum spielen die Mascheroder Drehorgelmusikanten im Roten Saal. Als sich Manfred Glaß 1991 den Traum von einer Drehorgel erfüllte, hätte er nicht gedacht, dass er mit seiner
Frau Gitli-Ingrid Glaß von Braunschweig bis zur Insel Spiekeroog und über Garmisch bis nach Dijon bis heute erfolgreich Drehorgelkonzerte durchführen und die Leidenschaft an die nächsten Generationen, seine Tochter Frauke mit Partner Armin, und Sohn Carsten weitergeben würde.

2016 ist eine Anhäufung von Komponisten-Gedenkjahren, so dass in diesem Konzert die Musik der Komponisten Josef Fucik, Paul Lincke, Wolfgang Amadeus Mozart, Giacomo Rossini, Eduard Strauss, Franz von Suppé, Antonio Vivaldi und Carl Zeller erklingen wird.

Ohrwürmer wie der Einzug der Gladiatoren, Berliner Luft, Clarinettenkonzert KV 622 und Musik aus der Zauberflöte , Arien aus dem Barbier von Sevilla, Ouvertüre zur Leichten Cavallerie, Il Gardelino – der Distelfink als Vogel des Jahres oder auch das Conzert für zwei Trompeten und Melodien aus dem Vogelhändler, werden die Mascheroder Drehorgelmusikanten als Quartett, im Duo oder auch im Solo Part den Besuchern im Roten Saal darbieten.

Weitere Information unter 0531 695472.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Literatur


Lesen – Hören – Treffen – 36. Braunschweiger Jugendbuchwoche
Montag, 24. Oktober 2016, 19:00 Uhr

Buchstaben bilden Worte, Wörter bilden Sätze, aus Sätzen entstehen Geschichten - in Prosa oder Lyrik, mit oder ohne Illustration. Ein Arbeitsprozess, den Schreibende kennen; Schriftsteller halten am Ende (im besten Fall) ihr Buch in den Händen. Und wo ist der Leser? Wie wird man Leserin?
Wie Lesefreude vermitteln? Gibt es neue Unterrichtsimpulse für Lehrkräfte?

Der Montagabend in der Jugendbuchwoche ist traditionell Treffpunkt für alle Buchbegeisterten. Schreiber treffen auf Leser und Vermittler, Vorleser auf Publikum, Inhalte auf Meinungen, Texte auf Bilder und Fragen auf Antworten - das kreative Miteinander im anregenden Austausch und Gespräch ist hier möglich. Auf der Bühne stehen versierte Fachfrauen der Leseförderung mit konkreten Praxisanregungen zu neuen Lektüren und stellvertretend für alle anwesenden Autorinnen und Autoren Thomas Wolff alias Michael Fuchs. Temperamentvoll - oft mit Musik – präsentiert der Verleger, Autor und Komponist seine Bücher.

Herzlich eingeladen sind interessierte Erwachsene - die Veranstalter wünschen allen einen schönen Abend bei schmackhaften Köstlichkeiten!

www.braunschweiger-jugendbuchwoche.de

Veranstalter: Braunschweiger Jugendbuchwoche e.V.
Eintritt: 5,00 € mit einem Freigetränk
Weitere Informationen unter info@braunschweiger-jugendbuchwoche.de

Akademievorlesung


Mittwoch, 26. Oktober 2016, 18:30 Uhr
 Der Harz in der Malerei 
Dr. Reimar Lacher, Gleimhaus Halberstadt

Große Namen sind mit der Kunstgeschichte der Harzdarstellung verbunden, darunter Weitsch, Goethe und Caspar David Friedrich, aber auch eine hohe Zahl regionaler Meister des 19. und 20. Jhd. Der Vortrag stellt die Meisterwerke wie auch die Breite des Schaffens der Harzmaler vor.
Er betrachtet die künstlerische Darstellung des Harz‘ im Zusammenhang mit der Geschichte der Landschaftsmalerei als Bildgattung und wirft dabei Seitenblicke auf die Schilderung anderer Gebirge.

Veranstalter: Braunschweigische Wissenschaftliche Gesellschaft in
Kooperation mit dem Kulturinstitut
Eintritt frei
Weitere Informationen unter 0531 14466.

Kinderkino


Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15:30 Uhr
Operation Arktis
Norwegen 2014 | Regie: Grethe Bøe-Waal | 87 Min. | ab 10 Jahren |
FSK: ab 6

Durch einen tragischen Irrtum werden die 13-jährige Julia und ihre 8-jährigen Zwillingsgeschwister Ida und Sindre auf einer menschenleeren Halbmond-Insel mitten im arktischen Ozean, in der Nähe von Spitzbergen ausgesetzt. Ohne Kontakt zum Festland, müssen sich die Kinder nicht nur der drohenden Gefahr von wilden Tieren und den erbarmungslosen Winterstürmen stellen, sondern auch dem Kampf um Nahrung und das eigene Überleben.

Veranstalter: Kulturinstitut
Eintritt: 1,00 € 
Tel. Kartenreservierung unter 0531 470-4848.


DOKfilm im Roten Saal

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:30 Uhr. Peggy Guggenheim – Ein Leben für die Kunst
USA, Italien, Großbritannien 2014 | Regie: Lisa Immordino Vreeland 96 Min. | OmdU | FSK: ab 0

Peggy Guggenheim ist die vielleicht berühmteste Kunstsammlerin des 20. Jahrhunderts und leistete einen wertvollen Beitrag zur Kanonisierung moderner Kunstrichtungen wie Surrealismus, Kubismus oder Dadaismus.
Für ihr Porträt machte die Filmemacherin das verschollen geglaubte letzte Interview der 1979 verstorbenen Kunstmäzenin ausfindig. Mit dem neuen Material liefert Vreeland nicht nur exklusive Einblicke in das kuratorische Schaffen der Guggenheim, sondern insbesondere auch in ihre etlichen
Männergeschichten. So zeichnet das Porträt Peggy Guggenheim als eine selbstbewusste Frau, bei der das Leben und die Kunst Hand in Hand gingen.

Ihre Geschichte ist zugleich eine spannende Reise durch die gleichzeitig unsicheren und aufregenden Anfänge des 20. Jahrhunderts, eine Zeit voller unerwarteter kultureller Umwälzungen.

Veranstalter: Kulturinstitut
Eintritt: Abendkasse 5,00 € / erm. 4,00 €
Kartenreservierung online unter www.braunschweig.de/dok oder tel. unter 0531 470-4848.

Theater

Samstag, 29. Oktober 2016, 20:00 Uhr
Vier gewinnt Impro-Show: Ganz geheimnisvoll. Zum dritten Mal bringen 4gewinnt ihr erfolgreiches Programm „Ganz geheimnisvoll“ in den Roten Saal mit. Hier geht es um die wahren Geheimnisse, die wir noch keinem anvertraut haben. Jeder Zuschauer ist eingeladen, ein Geheimnis von sich aufzuschreiben und 4gewinnt werden aus der Fülle der Geheimnisse ihre Geschichten erzählen.

Veranstalter: 4gewinnt Improtheater Braunschweig
Tel. 0176 23993825
Eintritt: 12,00 €/ erm. 6,00 €
Karten über www.4gewinnt-improtheater.de und an der Abendkasse.


Musik

Sonntag, 30. Oktober 2016, 12:00 Uhr 
Klaviermusik am Mittag mit Alexander Vorontsov

Der Verein KinderKlassik.com stellt seinen 21-jährigen „Pianist in Residence 2016“ vor: Alexander Vorontsov ist Preisträger nationaler und internationaler Wettbewerbe und Stipendiat der Tonali-Akademie. Er ist Pianist, Kammermusiker, Liedbegleiter und Komponist. Konzerte führten ihn zum Luzern Festival, zum Schleswig-Holstein Festival und zum PODIUM Festival Esslingen. Zurzeit studiert er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover.

Veranstalter: KinderKlassik.com e. V.
Eintritt: 5,00 € Kartenreservierungen unter info@kinderklassik.com


Musik


Sonntag, 30. Oktober 2016, 17:00 Uhr, Konzert am Nachmittag
mit Johanne und Tzuzumi

Die fast 18-jährige Sopranistin Johanna Zill aus Braunschweig ist erste Bundespreisträgerin bei „Jugend musiziert“ und singt seit 2004 in der Braunschweiger Domsingschule, wo sie die Kinderkantorei unterrichtet. Johanna Zill wird gemeinsam mit der jungen Pianistin und mehrfachen ersten Bundespreisträgerin Tsuzumi Namikawa ein ausgewähltes Programm mit Werken für Klavier solo und Kunstlied der Romantik interpretieren.

Veranstalter: KinderKlassik.com e. V. Eintritt: 5,00 €, Kartenreservierungen unter info@kinderklassik.com



zur Startseite