whatshotTopStory

39-Jährige mit 2,75 Promille aus dem Verkehr gezogen

Die Frau gab am Mittwoch ihren Führerschein ab.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

20.05.2020

Schöningen. Beamte der Polizei Schöningen zogen am Dienstagabend um 22 Uhr eine 39 Jahre alte Polo-Fahrerin noch rechtzeitig aus dem Verkehr. Ein Alkoholtest der Fahrerin hatte 2,75 Promille ergeben. Damit war die aus der Samtgemeinde Nord-Elm stammende 39-Jährige absolut fahruntüchtig. Die Frau gab am Mittwoch ihren Führerschein bei der Polizei ab. Sie darf nun kein Fahrzeug mehr fahren, das eine Fahrerlaubnis benötigt. Dies berichtet die Polizei.


Einer aufmerksamen Zeugin fiel die Fahrerin schon auf der Warberger Straße in Richtung Ortsausgang auf. Eine Streifenbesatzung bemerkte die Fahrerin schließlich auf einem Tankstellengelände noch am Steuer ihres Fahrzeugs. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Am Vormittag zeigte die 39-Jährige schließlich ihren Führerschein in der Schöninger Polizeiwache vor, der daraufhin sichergestellt wurde. Zum Abschluss erläuterten die Beamten der 39-Jährigen nochmals, dass sie ab sofort kein führerscheinpflichtiges Kraftfahrzeug mehr im öffentlichen Verkehrsraum führen darf.


zur Startseite