Sie sind hier: Region >

4.500 Besucher sahen Halbfinal-Einzug an der Kaiserpfalz



Goslar

4.500 Besucher sahen Halbfinal-Einzug an der Kaiserpfalz


Laut einer Mitteilung der Polizei Goslar kamen am Samstaganbend zur Public-Viewing-Veranstaltung des EM-Viertelfinales Deutschland-Italien rund 4.500 Zuschauer auf die Kaiserpfalzwiese. Symbolfoto:
Laut einer Mitteilung der Polizei Goslar kamen am Samstaganbend zur Public-Viewing-Veranstaltung des EM-Viertelfinales Deutschland-Italien rund 4.500 Zuschauer auf die Kaiserpfalzwiese. Symbolfoto: Foto: Alec Pein

Artikel teilen per:




Goslar. Laut einer Mitteilung der Polizei Goslar kamen am Samstagabend zur Public-Viewing-Veranstaltung des EM-Viertelfinales Deutschland-Italien rund 4.500 Zuschauer auf die Kaiserpfalzwiese.

Die Stimmung war gut und friedlich, es kam lediglich zwischen Sicherheitsdienst und uneinsichtigen Besuchern zu
kleineren Streitigkeiten bei den Einlasskontrollen. Bei einem Besucher wurden während der Einlasskontrolle geringe Mengen Betäubungsmittel gefunden. Mit einem weiteren Besucher kam es nach der Beleidigung eines Security-Mitarbeiters zu einer leichten Körperverletzung. Ein 15-jähriger Besucher zündete während des Fußballspiels einen Feuerwerkskörper, der zwar für Jugendliche zulässig war, jedoch nicht während einer öffentlichen Veranstaltung gezündet werden durfte. Bei der Kontrolle des Jugendlichen wurde festgestellt, dass er mit 1,37 Promille unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde vom Veranstaltungsort verwiesen und seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Im Anschluss feierten zahlreiche Besucher den Einzug der deutschen Nationalmannschaft in das Halbfinale mit einem Autokorso durch die Goslarer Innenstadt, es kam zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.


zur Startseite