whatshotTopStory

4-Nationen-Turnier gestartet - Pink begrüßt die Teilnehmer

von Nick Wenkel


Bürgermeister Pink begrüßt die teilnehmenden Nationen.
Fotos: Nick Wenkel
Bürgermeister Pink begrüßt die teilnehmenden Nationen. Fotos: Nick Wenkel Foto: Nick Wenkel

Artikel teilen per:

04.01.2017

Wolfenbüttel. Am heutigen Mittwoch wurde das 4-Nationen-Turnier in der Wolfenbütteler Lindenhalle von Bürgermeister Thomas Pink eröffnet.


Nach dem Auftaktsieg der kroatischen U16-Nationalmannschaft gegen Litauen wurde das 4-Nationen-Turnier noch einmal offiziellvon Thomas Pink eröffnet. Wolfenbüttels Bürgermeister erklärte in seiner Begrüßung, er sei froh, dass dieses international bekannte Basketballturnier seine Zelte in Wolfenbüttel aufschlägt. "Wolfenbüttel war eine Stadt, in der es in den Sechziger Jahren schon heiße Basketballduelle gab. Die Zeiten haben sich ein bisschen geändert. Aber ich glaube die Region Braunschweig und Wolfenbüttel ist nach wie vor eine der großen im Basketball in Deutschland." Pink bat zudem darum, das Event einer größeren Öffentlichkeit publik zu machen und dankte den Organisatoren und dem DBB.

Natürlich war auch DBB-Vizepräsident für Jugend und Schulsport Stefan Raid vor Ort und freut sich auf die anstehenden Partien. "Ich bin mir sicher, dass wir einige tolle Spiele in der Lindenhalle sehen werden". In seiner kurzen Rede lobte er auch die wunderbare Zusammenarbeit zwischen dem DBB und dem Veranstalter, den Girls Baskets: "Wolfenbüttel ist prädestiniert für Mädchen-Basketball.", so Raid.Baskets Geschäftsführer Bernd Rosemeyer bedankte sichzuvor bereits bei dem DBB für die Möglichkeit den Austragungsortzur Verfügung stellen zu können und erinnerte an die besonderen Erfolge im Basketball, die in derStadt Wolfenbüttel erzielt werden konnten.

Das internationale Basketballturnier der Damen U16-Nationalmannschaften geht noch bis zum Samstag, den 06. Januar. Um 19.30 Uhr trifft das deutsche Team in ihrem ersten Spiel auf die Niederlande.

Lesen Sie mehr zum Auftaktspiel bei den Kollegen vom Sport.


Die vier Mannschaften des Turniers. Foto: Nick Wenkel


zur Startseite