Sie sind hier: Region >

4. Testsieg: Lieberknecht unzufrieden mit 2:0 gegen Herxheim



Braunschweig

4. Testsieg: Lieberknecht unzufrieden mit 2:0 gegen Herxheim

von Frank Vollmer


Die Viktoria aus Herxheim machte es Maximilian Sauer (am Boden) und Eintracht Braunschweig nicht leicht. Fotos: Agentur Hübner
Die Viktoria aus Herxheim machte es Maximilian Sauer (am Boden) und Eintracht Braunschweig nicht leicht. Fotos: Agentur Hübner Foto: Hübner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Herxheim/Braunschweig. Vier Spiele, vier Siege – gegen den Oberliga-Aufsteiger SV Viktoria Herxheim tat sich die Mannschaft von Trainer Lieberknecht am Samstagnachmittag allerdings recht schwer. Julius Biada und Salim Khelifi trafen zum 2:0 (1:0)-Endstand.



„Ein Fehlpass nach dem anderen“


„Unsere Leistung war aber nicht zufriedenstellend“, krittelte Torsten Lieberknecht nach 90 schweißtreibenden Testspielminutengegen einen überaus ambitionierten Gegner. „Wenn man alle bisherigen Tests dieser Sommervorbereitung betrachtet, war das heute sicherlich unsere schwächste Vorstellung“, so der 43-Jährige.

Ein Fernschuss von Julius Biada hatte den Zweitligisten nach zehn gespielten Minuten dieFührung gebracht. Maximilian Sauer hatte direkt die Chance, nachzulegen, doch SV-SchlussmannKonstantin Stengel war zur Stelle. Die nachfolgende Ecke köpfte Christoffer Nyman nur knapp über das Gehäuse. Die Gastgeber versteckten sich keineswegs. Zweimal prüfte die Mannschaft vonChristian Slatnek Löwenschlussmann Jasmin Fejzic brenzlig. Beim zweiten Versuch lupfte der umtriebigeNicolas Fink den Ball über den heraus eilenden Fejzic, doch Sauer entschärfte einen möglichen Ausgleichnoch vor der Linie (35.).

Den kompletten Artikel lesen Sie hier:


http://regionalsport.de/4-testsieg-lieberknecht-unzufrieden-mit-20-gegen-herxheim/


zur Startseite