whatshotTopStory

40. Goslarsches Pancket steht kurz bevor


Foto: Stadt Goslar
Foto: Stadt Goslar Foto: Stadt Goslar

Artikel teilen per:

28.02.2018

Goslar. Das 40. Goslarsche Pancket steht kurz bevor und findet am 9. März auf Einladung der Stadt Goslar statt. Ehrengast wird dieses Mal Siemens Vorstandvorsitzender Joe Kaeser, so teilte die Stadt mit.



Die ehemalige freie Reichs- und Hansestadt Goslar hat 1967 eine alte hansische Kaufmannstradition wieder aufleben lassen: Mit prominenten Vertretern des öffentlichen Lebens so über Geschäfte zu reden, wie es im Mittelalter der Rat mit Kaufleuten von nah und fern bei einem Glas Wein oder Bier getan hat.

Auch heute hat das nach Rezepten aus einem 1587 erstmals erschienenen Kochbuch des Churfürstlichen Maintzischen Mundtkochs M. Marxen Rumpolt zubereitete Mahl den Sinn, bestehende Kontakte aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft zu pflegen und neue zu knüpfen. Dazu wird ein nach alten Rezepten gebrauchtes Ainpöckisch Bier getrunken. Bier war zu jener Zeit das beliebteste Getränk und Goslar hatte im 16. Jahrhundert mehr als 300 Brauhäuser.

Ein Herold in alter Tracht kündet beim Goslarschen Pancket durch Aufstampfen mit der Hellebarde die erlauchten Gäste an. Nach Abschluss des mittelalterlichen Schmauses darf mit seinen Nachbarn – der Ordnung des Goslarschen Panckets entsprechend – parlieret werden.


Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG
President and Chief Executive Officer of Siemens AG Foto: Siemens AG, www.siemens.com/presse


Ehrengast ist dieses Mal Joe Kaeser



Joe Kaeser ist Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG, einem weltweit führenden Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Er ist der dreizehnte Vorstandsvorsitzende in der mehr als 170-jährigen Geschichte des Unternehmens. Joe Kaeser hat mehr als 35 Jahre Erfahrung bei Siemens, wo er eine Vielzahl leitender Management-Positionen im Finanzwesen und in der Strategie im In- und Ausland innehatte. Bis unmittelbar vor seiner Berufung zum Vorstandsvorsitzenden im August 2013 war er sieben Jahre lang Chief Financial Officer der Siemens AG.

Joe Kaeser begann seine Karriere bei Siemens 1980 im Bereich der Bauelemente und Halbleiter und arbeitete hier unter anderem in Malaysia und in den USA. 1999 wechselte er in die Zentralabteilung Finanzen der Siemens AG. Dort bereitete er Teile des Börsengangs von Siemens an der Wall Street in New York vor und stellte das Siemens-Accounting auf den Standard US GAAP um. 2001 wurde Joe Kaeser Chief Financial Officer des Unternehmensbereichs „Information and Communication Mobile“. Von 2004 bis 2006 war er Chief Strategy Officer der Siemens AG und lenkte die langfristige strategische Ausrichtung des Unternehmens auf globale Megatrends. Joe Kaeser ist Mitglied des Aufsichtsrates der Daimler AG, der Allianz Deutschland AG und von NXP Semiconductors N.V.




zur Startseite