Sie sind hier: Region >

40 Kinder starteten zur Mehrtagesfahrt ins Ruhrgebiet



Wolfenbüttel

40 Kinder starteten zur Mehrtagesfahrt ins Ruhrgebiet


40 Kinder aus der Samtgemeinde Elm-Asse machten sich zu einem Ausflug ins Ruhrgebiet auf. Foto: Riechert.
40 Kinder aus der Samtgemeinde Elm-Asse machten sich zu einem Ausflug ins Ruhrgebiet auf. Foto: Riechert.

Artikel teilen per:

Elm-Asse. Auch in den Osterferien 2017 starteten wieder 40 Kinder zur traditionellen Viertagesfahrt im Rahmen der Ferienaktion der Samtgemeinde Elm-Asse. Sie wurden von fünf Teamern begleitet. Das diesjährige Ziel war die Jugendherberge Essen im Ruhrgebiet.



Erstmalig nahmen im Zuge des vernetzten Integrationskonzeptes der Samtgemeinde Elm-Asse fünf Kinder aus Flüchtlingsfamilien an der Mehrtagesfahrt teil. Dieses Konzept verbindet wichtige Alltags- und Lebensbereiche von geflüchteten Kindern wie Schule und Freizeitbereich so miteinander, dass ganzheitliche Integration möglich ist. Bei unserer Reise ins Ruhrgebiet entstanden länderübergreifende Freundschaften, die durch den Austausch von Adressen auch nach den Ferien fortbestehen.

Die Mitreisenden im Alter von 6 bis 18 Jahren erlebten jeweils ein breitgefächertes und altersgerechtes Programm. Neben gemeinsamen Aktivitäten wie z.B. der Besuch des Movieparks Bottrop oder einer Aufführung des Musicals „Starlight Express“ in Bochum hatten die älteren Teilnehmer die Gelegenheit mit zwei Teamern Essen bei Nacht zu erleben. Für die Kleineren stand der Besuch eines Abenteuerspielplatzes auf dem Programm.


zur Startseite