Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

40 Neuinfektionen - Inzidenz in der Region steigt leicht



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

40 Neuinfektionen - Inzidenz in der Region steigt leicht

In Wolfsburg bleibt der Wert über 35. Zwei Landkreise liegen weiter unter 10.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Region. Am heutigen Mittwoch ist der durchschnittliche Inzidenzwert in der Region erneut leicht gestiegen. Er liegt nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 17,4 (gestern 17,2). Nach wie vor bewegt sich die regionale Inzidenz über dem Landesschnitt mit 15,8 (15,5), der ebenfalls leicht gestiegen ist. Der Bundesschnitt beträgt heute 15,0 (14,5).



In der Region meldet das RKI heute 40 Neuinfektionen. Mehr als ein Viertel (13) fallen davon auf Wolfsburg, das mit einer Inzidenz von 37,8 den zweiten Tag in Folge über der 35er-Grenze liegt. Allerdings ist nach der Anpassung der Niedersächsischen Corona-Verordnung (regionalHeute.de berichtete) nicht zwingend gesagt, dass es Verschärfungen gibt, sollte der Wert morgen auch über 35 liegen.

Zwei Landkreise unter 10


Im Landkreis Gifhorn wurden zehn Neuinfektionen gezählt (Inzidenz 16,4) und in Salzgitter acht (29,7). Weitere Personen haben sich in Braunschweig (4) sowie den Landkreisen Peine (2), Helmstedt (2) und Wolfenbüttel (1) infiziert. Nur die beiden letztgenannten Landkreise liegen unter einem Inzidenzwert von 10 (Wolfenbüttel: 7,5 und Helmstedt: 6,6).


zur Startseite