Sie sind hier: Region >

400 Personen bei nicht angemeldeter Corona-Versammlung in Wolfsburg



400 Personen bei nicht angemeldeter Corona-Versammlung

Es wurden über 20 Ordnungswidrikeiten geahndet. Eine Strafanzeige wurde eingeleitet. Eine parallel stattfindende Gedenkveranstaltung für die Corona-Toten verlief ohne Zwischenfälle.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Wolfsburg. Am Montagnachmittag um kurz nach 17 Uhr versammelten sich in der Wolfsburger Innenstadt etwa 400 Personen zu einer nicht angezeigten Versammlung. In deren Rahmen kam es zu diversen Ordnungswidrigkeiten. Eine parallel stattfindende Gedenkveranstaltung für die Corona-Toten verlief ohne Zwischenfälle. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Lesen Sie auch: Kellerbrand in Westhagen: Polizei geht von Brandstiftung aus


Der überwiegende Teil der Teilnehmenden der nicht angemeldeten Versammlung folgte der Lautsprecheraufforderung durch die Polizei und trug gemäß der niedersächsischen Corona-Verordnung Mund-Nasen-Abdeckungen. Gegen 22 Personen wurden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da diese als Versammlungsteilnehmer keine FFP2-Masken trugen. Eine Ordnungswidrigkeitanzeige erfolgte aufgrund der Weigerung eines Teilnehmers den Einsatzkräften nach einem Verstoß seine Personalien anzugeben. Des Weiteren wurde eine Strafanzeige wegen Beleidigung gefertigt.

Zwei Personen ausgeschlossen



Zwei Versammlungsteilnehmer wurden durch Einsatzkräfte aufgrund von beharrlichen Verstößen gegen die Maskenpflicht und vollkommener Uneinsichtigkeit für die Notwendigkeit von Hygieneschutzvorschriften von der weiteren Teilnahme an der Versammlung ausgeschlossen. Die Versammlung endete nach gut 80 Minuten.

Gleichzeitig trafen sich ab 17:30 Uhr 200 Teilnehmer vor dem Rathaus zu einer ordnungsgemäß angezeigten Versammlung im Gedenken an die an Corona Verstorbenen. Auf dem Rathausplatz erfolgten verschiedene Redebeiträge und zum Ende der Versammlung wurde unter anderem ein gemeinsamer Kreis unter Wahrung der Abstände gebildet. Der Verlauf der Veranstaltung war friedlich und die Versammlungsteilnehmer verhielten sich sehr kooperativ. Nach etwa 30 Minuten war die Versammlung beendet.


zum Newsfeed