Wolfenbüttel

Pippi Langstrumpf auf der kleinen Bühne


Pippi Langstrumpf erfreut sich noch heute großer Beliebtheit. Foto: Kleine Bühne Wolfenbüttel
Pippi Langstrumpf erfreut sich noch heute großer Beliebtheit. Foto: Kleine Bühne Wolfenbüttel Foto: Kleine Bühne Wolfenbüttel

Artikel teilen per:

25.11.2016

Wolfenbüttel. Am Freitag, den 2. Dezember um 17 Uhr feiert das Stück „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgren in der Übersetzung von Silke von Hacht im Theatersaal Schloss Wolfenbüttel Premiere.


Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf, sie ist das stärkste Mädchen der Welt und wohnt mit ihrem Pferd „Kleiner Onkel“ sowie dem kleinen Affen „ Herrn Nilsson“ alleine in der Villa Kunterbunt. Pippi Langstrumpf ist herrlich unerzogen und hat so manchen Streich auf Lager.

Sie schließt Freundschafft mit Thommy und Annika und alle drei haben viel Spaß zusammen. Allerdings meint Frau Prysselius, dass Pippi besser in einem Kinderheim aufgehoben wäre. Deshalb soll sie auch von zwei Polizisten genau dahin verfrachtet werden. Außerdem haben es auch noch zwei Diebe auf Pippis Goldtaler abgesehen, doch Pippi macht allen einen Strich durch die Rechnung…

Weitere Aufführungen:

Samstag, 3. Dezember 15 Uhr
Sonntag, 4. Dezember 15 Uhr

Samstag, 10. Dezember 15 Uhr
Sonntag, 11. Dezember 15 Uhr

Karten im Vorverkauf bei Reisebüro Schmidt, Stadtmarkt 17, Wolfenbüttel (Tel. 05331 / 884-0)

Kartenreservierungen unter www.kleine-buehne-wf.de und an der Abend- bzw. Tageskasse.

Für Gruppen ab 15 Personen gelten besondere Ermäßigungen bei den Eintrittspreisen.
Die Ermäßigungen sind ausschließlich über die Geschäftsstelle „kleine bühne Wolfenbüttel e.V.“ unter 05331/855221 erhältlich.


zur Startseite