Helmstedt

Enkeltrick-Betrüger in Flechtorf unterwegs


Enkeltrick-Betrüger sind in Flechtorf am Werk. Symbolfoto: Sina Rühland
Enkeltrick-Betrüger sind in Flechtorf am Werk. Symbolfoto: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:

17.01.2017

Helmstedt. Die Polizei Lehre warnt vor sogenannten Enkeltrick-Betrügern, deren Masche am frühen Nachmittag sowohl in Lehre als auch in Flechtorf von aufmerksamen Betroffenen durchschaut wurde.



In beiden Fällen agierten Täterinnen und gaben sich als Freundinnen aus, die sich in einer Notlage befinden. Von einer 73 Jahre alten Rentnerin aus Lehre forderte die angebliche Bekannte 19.000 Euro und von einer 60-Jährigen in Flechtorf gar 26.000 Euro.

Zum Glück reagierten die Opfer jedes Mal richtig, so ein Beamter. Einfach auflegen und umgehend die Polizei verständigen sei das richtige Vorgehen. Typisch für diese schon altbekannte Masche sei, dass die angeblichen Bekannten oder Verwandten vorgeben, sie benötigen dringend Geld für einen Wohnungs- oder Autokauf. Um schließlich das Geld abzuholen, werde eine vermeintlich Bekannte geschickt, die die vereinbarte Summe in Empfang nehme.


zur Startseite