whatshotTopStory

42 Verstöße bei Verkehrskontrollen zum Thema "Ablenkung im Straßenverkehr"

Der Großteil der Erwischten waren allerdings erneut "Gurtmuffel".

Was ist so schwer daran, den Gurt anzulegen? Symbolbild
Was ist so schwer daran, den Gurt anzulegen? Symbolbild Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

17.09.2020

Seesen. 42 Verstöße stellte die Polizei Goslar am Mittwoch bei der Fortsetzung ihrer Kontrollen mit dem Schwerpunkt "Ablenkung im Straßenverkehr" fest. Von 10 bis 14 Uhr, überwachten die Einsatzkräfte auf der Braunschweiger Straße in Seesen den Straßenverkehr. Wie bei den Kontrollen an den Vortagen lag auch hier das Hauptaugenmerk auf der Anschnallpflicht sowie der unerlaubten Benutzung des Mobiltelefons während der Fahrt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemeldung.


Mit 24 Verstößen bildeten die "Gurtmuffel" den Großteil der Ahndungen. Sieben Autofahrer nutzten verbotener Weise das Mobiltelefon während der Fahrt. Zweimal stellten die Beamten fest, dass ein Kind ohne jede Sicherung im Auto befördert wurde. Sechs Verstöße von Radfahrern mussten geahndet werden, davon zweimal wegen der Missachtung des Rotlichts. Weitere Feststellungen waren unter anderem Bauartveränderungen am Fahrzeug sowie eine Ordnungswidrigkeit nach dem Fahrpersonalrecht.

Die Polizei wird diese Kontrollen an unterschiedlichen Stellen im Landkreis Goslar fortführen.


zur Startseite