Sie sind hier: Region >

2.900 Euro für Jugendhilfeeinrichtungen



Wolfsburg

2.900 Euro für Jugendhilfeeinrichtungen

von Bernd Dukiewitz


2.900 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. Foto: cmt Wolfsburg
2.900 Euro kamen für den guten Zweck zusammen. Foto: cmt Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Am Verkaufsoffenen Sonntag in der ersten Januar-Woche veranstaltete die Wirtschaft und Marketing GmbH zusammen mit dem City Marketing & Tourismus e.V. (cmt), dem WKS und Antenne Niedersachsen zum ersten Mal die Spenden-Aktion „Wolfsburg tut gut“ in der Innenstadt.



In der vergangenen Woche konnte nun ein Check in Höhe von 2.900 Euro an Susanne Strysewske und Ihr Team von der Wolfsburger Jugendhilfeeinrichtung „social work“ übergeben werden. „Unsere Erwartungen an die Spenden-Erlöse wurden mehr als erfüllt. Wir sind sehr stolz darauf, eine so hohe Summe als Verein spenden zu können“, so Svenja Hohnstock, Geschäftsführerin des cmt Wolfsburg.

„Wir freuen uns über die große Teilnahmebereitschaft an der Aktion und die hohen Erlöse, die nun für die individuelle Betreuung von Kindern und Jugendlichen genutzt werden können“, erklärt Joachim Schingale, Geschäftsführer der WMG.

Die Spendensumme setzt sich zusammen aus den Erlösen der Wolfsburg Tombola und der Wolfsburger Weihnachtsbaum Chal- lenge. Über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich hier- für einem außergewöhnlichen Wettkampf und warfen unter dem Glasdach auf dem Hugo-Bork-Platz mit den Weihnachtsbäumen um die Wette. Die erzielten Meter wurden in Euro umgerechnet und kamen der Jugendhilfeeinrichtung nun ebenso zu Gute wie die Erlöse aus den Losverkäufen. Für je einen Euro pro Los winkte hier die Chance auf hochwertige Bar- und Sachpreise sowie Gut- scheine, gestiftet vom cmt und Wolfsburger Einzelhändlern.


zur Startseite