Sie sind hier: Region >

43 neue Auszubildende bei der Öffentlichen Versicherung



Braunschweig

43 neue Auszubildende bei der Öffentlichen Versicherung


41 neue Azubis starteten Anfang August ihre Ausbildung. Foto: Öffentlichen Versicherung Braunschweig
41 neue Azubis starteten Anfang August ihre Ausbildung. Foto: Öffentlichen Versicherung Braunschweig

Artikel teilen per:

Braunschweig. Wie das Unternehmen mitteilt, starteten 41 neue Azubis Anfang August bei der Öffentlichen Versicherung Braunschweig ihre Ausbildung zum Kaufmann beziehungsweise zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen.



Zusätzlich bilden die Töchter der Öffentlichen, die Öffentliche Facility Management GmbH und die Braunschweig-IT GmbH, einen Koch sowie einen dualen Studenten zum Bachelor of Science im Hauptgebäude an der Theodor-Heuss-Straße in Braunschweig aus. Damit hat der Regionalversicherer die Anzahl an neuen Auszubildenden auf insgesamt 43 erhöhen und so seit 2016 mehr als verdoppeln können.

Wie in den Vorjahren sind die Azubis in den Geschäftsstellen direkt vor Ort überall im Geschäftsgebiet im Einsatz, wo ihnen von Anfang an die Betreuung und Unterstützung der Kunden im direkten Kontakt anvertraut wird. Eine dauerhafte Begleitung durch die Ausbilder der Öffentlichen, interaktive Schulungen und ein sehr hoher Praxisanteil bereiten die neuen jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der 2,5-jährigen Ausbildung vielseitig auf ihre berufliche Zukunft vor.


„Herzlich willkommen bei der Öffentlichen! Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit den jungen Menschen, von der wir jedes Jahr sehr stark profitieren. Die Art, wie unsere Auszubildenden an ihre Arbeit herantreten, hilft uns auch jedes Jahr aufs Neue, als Unternehmen viel über die Wünsche unserer Kunden dazuzulernen“, so Lars Giebel, der als Abteilungsdirektor im Bereich Finanzdienstleister der Öffentlichen für die Ausbildung verantwortlich ist.

„Auch der Einsatz unserer neuen Azubis als ‚Digital Buddies‘ und somit als Botschafter von Digitalisierungsthemen für die Belegschaft ist schon fest eingeplant", ergänzt der Abteilungsleiter Personalentwicklung, Christoph Hense. Die Öffentliche setzt gezielt junge Mitarbeiter, die eine hohe Affinität zu technischen Neuerungen haben, als Unterstützung für diejenigen ein, die sich damit schwerer tun. Auch auf diesem Wege kann Wissen von beiden Seiten geteilt und weitergegeben werden.


zur Startseite