whatshotTopStory

47-Jähriger nach Messerattacke noch nicht vernehmungsfähig


Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Symbolfoto: Anke Donner
Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

11.12.2017

Braunschweig. Nach dem Auffinden einer schwerst verletzten Person am vergangenen Freitag in einer Wohnung in der Braunschweiger Weststadt versuchen die Ermittler weiterhin die näheren Umstände und Abläufe der Ereignisse zu klären. Dies teilte die Polizei Braunschweig am Montag mit.


Eine Anwohnerin im Fuhneweg hatte am Freitagvormittag ihren 47-jährigen Nachbarn blutend im Haus umher laufen sehen und die Rettungskräfte alarmiert. Diese fanden den Schwerverletzten mit lebensgefährlichen Stichverletzungen im Oberkörper in seiner Wohnung. Der Mann ist noch ohne Bewusstsein und konnte noch nicht vernommen werden.

Die Ermittler hoffen auf Hinweise aus dem Umfeld des Opfers und bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer
0531/476 2516 zu melden.

Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/mann-mit-stichverletzungen-aufgefunden-akute-lebensgefahr/


zur Startseite