whatshotTopStory

476 Fahrzeuge waren zu schnell

von Anke Donner


Die Polizei führte am Samstag eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der B 243 bei Seesen durch. Symbolfoto: Polizei
Die Polizei führte am Samstag eine Geschwindigkeitsüberwachung auf der B 243 bei Seesen durch. Symbolfoto: Polizei Foto: Polizei

Artikel teilen per:

09.05.2016


Seesen. Am vergangenen Samstag den 7. Mai führte die Polizeiinspektion Goslar von 10 bis 16 Uhr eine Geschwindigkeitsüberwachung in Seesen durch.

Auf der B 243 in Richtung Osterode wurden dabei wurden von 2657 Fahrzeuge 476 kontrolliert. Wie die Polizei berichtet, mussten an diesem Tag 158 Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und 318 Verwarngelder erhoben werden. Zudem wurde ein Fahrverbot ausgesprochen. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei einem Fahrzeug bei 116 Kilomter pro Stunde, obwohl nur Tempo 70 erlaubt war.


zur Startseite