Sie sind hier: Region >

50.000. Impfosis in Salzgitter verabreicht - 20 Prozent der Bürger vollständig geimpft



Salzgitter

50.000. Impfosis in Salzgitter verabreicht - 20 Prozent der Bürger vollständig geimpft

Täglich führt das Impfzentrum etwa 550 Impfungen durch.

Von links: Marcus Spiller (Berufsfeuerwehr Salzgitter), Polizeikommissar Sebastian Brentrup, Lisa-Sophie Eggert (Mitarbeiterin des Impfzentrums) und Emine Kederli (Mitarbeiterin des Impfzentrums)
Von links: Marcus Spiller (Berufsfeuerwehr Salzgitter), Polizeikommissar Sebastian Brentrup, Lisa-Sophie Eggert (Mitarbeiterin des Impfzentrums) und Emine Kederli (Mitarbeiterin des Impfzentrums) Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

Salzgitter. Am gestrigen Donnerstag wurde im Impfzentrum Salzgitter die 50.000 Impfdosis verabreicht. Diese erhielt der 25-jährige Polizeikommissar Sebastian Brentrup aus Salzgitter. Er erhielt seine Zweitimpfung mit dem Impfstoff der Firma Biontec. Dies teilt die Stadt Salzgitter mit.



Zu diesem positiven Zwischenfazit der Arbeit des Impfzentrums betonte Oberbürgermeister Frank Klingebiel: „Innerhalb von weniger als vier Monaten haben die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Impfzentrums 50.000 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht. Das bedeutet, dass mittlerweile bereits rund 20 Prozent unserer Bürgerinnen und Bürger einen vollständigen Impfschutz haben. Diese beachtliche Leistung war und ist nur dank des enormen Engagements aller Beteiligten möglich. Die Zahl der Impfungen hätte aktuell sogar noch höher sein können, wenn in den letzten Wochen und Monaten mehr Impfdosen vom Bund über das Land an unser Impfzentrum geliefert worden wären.“

Das Impfzentrum Salzgitter habe seinen Betrieb am 31. Dezember letzten Jahres aufgenommen, anfangs mit mobilen Teams und seit dem 15. Februar direkt vor Ort im Impfzentrum. Dort seien insgesamt 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Drei Impfzüge (Impfteams) würden dort durchschnittlich täglich etwa 550 Impfungen durchführen, das Impfzentrum habe sechs Tage die Woche geöffnet.

Dabei würden sich die Impfungen zu zirka 63 Prozent auf Biontec, 20 Prozent auf AstraZeneca, 10 Prozent auf Moderna und 7 Prozent auf Johnson&Johnson verteilen. Aktuell würden vorrangig die Impfstoffe Biontec und Moderna verabreicht. Auf der Warteliste des Landes Niedersachsen für das Impfzentrum Salzgitter stünden tagesaktuell rund 4.000 Personen. Martin Kröhl, der Leiter des Impfzentrum Salzgitter, bittet die Bürgerinnen und Bürger, die aktuell auf einen Termin im Impfzentrum warten, um Verständnis. Er erläutert dazu: „Aktuell sind die Impfstofflieferungen limitiert. Mit den zur Verfügung stehenden Impfdosen werden überwiegend anstehende Zweitimpfungen durchgeführt. Sobald weiterer Impfstoff zur Verfügung steht, werden neue Termine freigeschaltet.“


zur Startseite