Sie sind hier: Region >

5:0 gegen Slavia Prag: VfL-Frauen schaffen gute Ausgangslage



Wolfsburg

5:0 gegen Slavia Prag: VfL-Frauen schaffen gute Ausgangslage


Die VfL-Spielerinnen bejubeln das 4:0 von Pernille Harder. Foto: imago/regios24
Die VfL-Spielerinnen bejubeln das 4:0 von Pernille Harder. Foto: imago/regios24 Foto: imago/regios24

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Die Fußball-Frauen des VfL Wolfsburg haben am Abend im Viertelfinal-Hinspiel in der UEFA Women’s Champions League einen souveränen 5:0 (3:0)-Sieg über den tschechischen Serienmeister Slavia Prag feiern können. Mit einem Doppelschlag von Pernille Harder und Caroline Hansen (12./13.) stellte das Team von Trainer Stephan Lerch die Weichen bereits früh auf Sieg. Sara Gunnarsdottir (39.) vor der Halbzeit und erneut Harder (58.) sowie Ewa Pajor (85.) nach der Pause ließen das Ergebnis in die Höhe schnellen.



Doppelschlag von Harder und Hansen


Die Mannschaft von Stephan Lerch übernahm vom Anpfiff weg das Kommando im mit 1.326 Zuschauern besetzten AOK-Stadion und legten ein hohes Tempo auf, dem die Gäste kaum folgen konnten. Die agilen Caroline Hansen (2.) und Pernille Harder (4.) sorgten nach wenigen Minuten für die ersten Aktionen vor dem Slavia-Tor. Nach zwölf Spielminuten war esauch die Dänin, die durch die Beine von Keeperin Barbora Votikova vollstreckte und den VfL für seine Bemühungen belohnte. (...)

Mehr auf regionalSport.de


http://regionalsport.de/50-gegen-slavia-prag-vfl-frauen-schaffen-gute-ausgangslage/


zur Startseite