Sie sind hier: Region >

Peine: Hans-Peter Bolm für 50 Jahre in der Feuerwehr ausgezeichnet



50 Jahre in der Feuerwehr: Hans-Peter Bolm ausgezeichnet

Hans-Peter Bolm bekam die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Landrat Franz Einhaus (links) überreicht Hans-Peter Bolm (2. von links) die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
Landrat Franz Einhaus (links) überreicht Hans-Peter Bolm (2. von links) die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Foto: Landkreis Peine

Peine. Am heutigen Dienstag, 9. März, wurde Hans-Peter Bolm aus Lengede im Namen des Bundespräsidenten die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Ausgehändigt wurde die Auszeichnung Corona bedingt in einem kleinen Rahmen im Konferenzraum Burgberg des Kreishauses von Landrat Franz Einhaus. Der 64-Jährige ist bereits seit 50 Jahren in der Feuerwehr, wie der Landkreis Peine in einer Pressemitteilung berichtet.



Im Beisein von Hans-Peter Bolms Ehefrau Angelika lobte Franz Einhaus dessen über 50-jähriges außerordentliches Engagement in der Feuerwehr: „Einer seiner größten Verdienste war die Gründung des Fachzuges Bahnerden im Oktober 2001. Dieser Fachzug stellt sicher, dass auf elektronisch betriebenen Bahnanlagen die Gleise für einen Feuerwehreinsatz spannungsfrei und geerdet sind. Rettungsarbeiten auf Gleisen können dadurch zügiger abgewickelt werden, da nicht mehr auf geeignetes Personal gewartet werden muss.“ Ein solcher Fachzug existiere im Landkreis Peine ausschließlich in der Gemeinde Lengede und werde kreisweit eingesetzt.

Darüber hinaus hätte der 64-Jährige durch sein fortschrittliches Denken und seinen Einsatz die Aufnahme von Frauen und Mädchen in den Feuerwehren des Landkreises ins Leben gerufen und hierdurch ein Umdenken in der Bevölkerung angestoßen. „Für den Kreisfeuerwehrverband Peine e.V. hat Hans-Peter Bolm als Abschnittsleiter West sowie stellvertretender Kreisbrandmeister und Verbandsvorsitzender in großem Maß unter anderem daran gearbeitet, das Gefahrgutkonzept regional und überregional voranzubringen“, so Landrat Franz Einhaus. Ein besonderes und wichtiges Augenmerk sei von ihm zudem auch in die Jugendarbeit gelegt worden. Noch heute werde Hans-Peter Bolm oft um Rat in Angelegenheiten der Kinder- und Jugendfeuerwehren im Landkreis Peine gefragt.



Neben seinem aktiven Dienst hätte sich der Geehrte seit 1970 mit der Feuerwehrhistorie beschäftigt. „Um die Geschichte des Kreisfeuerwehrverbandes zu erzählen, die zum 125-jährigen Bestehen 2019 veröffentlicht wurde, hat sich Hans-Peter Bolm durch unzählige Chroniken der Ortsfeuerwehren des gesamten Landkreises Peine gearbeitet“, zeigt sich Franz Einhaus beeindruckt. Auch dessen Recherchen über die Feuerwehren in der NS-Zeit seien bundesweit auf großes Interesse gestoßen. So hätte Hans-Peter Bolm zu diesem Thema im Februar 2020 das Buch ‚Heinrich Habe nicht Hauptamtlicher Feuerwehrführer 1938 - 1945 in Peine‘ veröffentlicht.


Zur Person


Hans-Peter Bolm ist 64 Jahre alt und verheiratet. Im Januar 1968 sei er in die Feuerwehr Lengede eingetreten und war bis 2019 im aktiven Dienst tätig, unter anderem als Jugendfeuerwehrwart und Sicherheitsbeauftragter. Zwischen 1981 und 1994 habe sich Hans-Peter Bolm am Aufbau der TEL (Technische Einsatzleitung) im Landkreis Peine beteiligt und sei hier für die Ausbildung und ständige Weiterentwicklung der Einsatzabläufe und Technik verantwortlich gewesen.


Von 1991 bis 1994 habe er das Amt des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters der Gemeinde Lengede ausgeübt und im Kreiskommando des Kreisfeuerwehrverbandes Peine e.V. mitgearbeitet. Darüber hinaus sei Hans-Peter Bolm von 1995 bis 2005 für den Aufbau, die Ausbildung und die Einsatzbereitschaft des ABC-Zuges der Kreisfeuerwehrbereitschaft Peine verantwortlich gewesen.

Von 1995 bis 2008 habe er das Amt des Gemeindebrandmeisters der Gemeinde Lengede ausgeübt. Eine seiner besonderen Aufgaben habe im Aufbau der Gefahrgutzüge im Landkreis Peine gearbeitet und das sogar kreisübergreifend. Von 2008 bis zum Jahr 2019 war Hans-Peter Bolm schließlich Abschnittsleiter West der Kreisfeuer Peine. Mit dieser Funktion sei auch die des stellvertretenden Kreisbrandmeisters und Verbandsvorsitzenden verbunden gewesen.


zum Newsfeed