whatshotTopStory

50 Menschen verloren auf den Straßen der Region ihr Leben

Zwischen Januar und September gab es 3.490 Unfälle mit Personenschaden.

von Anke Donner


Foto: Rudolf Karliczek
Foto: Rudolf Karliczek Foto: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

29.12.2020

Region. Laut einer Auswertung des Landesamts für Statistik Niedersachsen kam es zwischen Januar und September in Niedersachsen zu 27.092 Verkehrsunfällen mit Personenschaden. In der Region Braunschweig wurden in diesem Zeitraum 3.490 Menschen bei Verkehrsunfällen verletzt. 50 Menschen verloren dabei ihr Leben - 13 weniger als noch im Jahr zuvor.



677 Menschen wurden bei den Unfällen schwer verletzt, 3.763 leicht. Die wenigsten Unfälle in diesem Zeitraum gab es im Landkreis Helmstedt, die meisten in der Stadt Braunschweig. Hier kam es zu 101 Unfällen, bei denen 89 Menschen zu Schaden kamen. Getötet wurden drei Menschen. Verkehrstote gab es in dieser Zeit auch in den Landkreises Wolfenbüttel (6), Gifhorn (10), Helmstedt (6), Peine (1), Goslar (6) und in den Städten Wolfsburg (2) und Salzgitter (4) zu beklagen.


zur Startseite