whatshotTopStory

55-Jähriger von Unbekanntem zu Boden gestoßen: Polizei sucht Zeugen zu versuchtem Raubüberfall

Das Opfer wurde von hinten gestoßen und stürzte zu Boden. Dort versuchte der Täter an die Geldbörse des 55-Jährigen zu gelangen. Ohne Erfolg.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

24.07.2020

Wolfsburg. Die Polizei sucht Zeugen zu einem versuchten Raubüberfall der sich am Donnerstagabend gegen 20:50 Uhr in der Schlosserstraße ereignete. Das 55 Jahre alte männliche Opfer war auf dem Gehweg der Schlosserstraße unterwegs. Plötzlich wurde er von einer unbekannten Person von hinten umgestoßen. Als er stürzte und am Boden lag, versuchte der Täter die Brieftasche des 55-Jährigen zu stehlen. Da das Opfer jedoch die Brieftasche festhielt, ließ der Täter von seinem Vorhaben ab und flüchtete in Richtung Porschestraße. Dies berichtet die Polizei.



Der Täter war männlich, zirka 180 Zentimeter groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt. Er trug einen Kinnbart und war von kräftig-dicker Statur gewesen. Bekleidet war er mit einer langen Jeanshose und einem T-Shirt.

Die Polizei hofft darauf, dass Anwohnern oder Passanten der Täter vor der Tat, oder auf der Flucht nach der Tat aufgefallen ist und bittet um Hinweise an das 2. Fachkommissariat der Polizei Wolfsburg, Rufnummer 05361/4646-0.


zur Startseite