whatshotTopStory

Klimaschutzangentur bietet Beratung für Unternehmen an


Die Kooperationspartner freuen sich über den Kampagnen-Start – v.l. Heiko Schlombs (Klimaschutzagentur), Matthias Adamski (wito), Anja Lippmann (Klimaschutzagentur), Anne Schütte (Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen), Michael Capota (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen) Florian Lörincz (Förderverein Klimaschutzagentur), Kay Fauth (HI-REG)
(Foto: Klimaschutzagentur)
Die Kooperationspartner freuen sich über den Kampagnen-Start – v.l. Heiko Schlombs (Klimaschutzagentur), Matthias Adamski (wito), Anja Lippmann (Klimaschutzagentur), Anne Schütte (Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen), Michael Capota (Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen) Florian Lörincz (Förderverein Klimaschutzagentur), Kay Fauth (HI-REG) (Foto: Klimaschutzagentur)

Artikel teilen per:

21.10.2017

Peine. Die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine bietet ab sofort Impulsberatungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) an. Der Schwerpunkt der Impulsberatungen liegt auf der Material- und Energieeffizienz.


Für Unternehmen, deren Energiekosten höher als 10.000 Euro pro Jahr liegen, ist die Beratung kostenfrei, sie erhalten über die Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine einen Beratungsgutschein im Wert von 1.000 Euro. Mit diesem wenden sie sich an einen Effizienzberater aus einem festgelegten Beraterpool.

Ziel der Impulsberatungen ist es, den KMU den Einstieg in einen effizienten Umgang mit Ressourcen zu erleichtern, dadurch den Material- und Energieverbrauch zu senken und somit die Kosten zu reduzieren.

„Materialkosten stellen mit durchschnittlich 45 Prozent den mit Abstand größten Kostenfaktor im produzierenden Gewerbe dar. Weniger Materialeinsatz bedeutet auch geringere Energiekosten. Mit begrenztem Aufwand kann ein großer Nutzen erzielt werden – durch geringere Kosten und den reduzierten Ausstoß von Treibhausgasen“ erklärt Anja Lippmann, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine. „Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern nun erstmalig auch unseren Unternehmen in der Region dieses kostenfreie Angebot ermöglichen zu können“, so Lippmann.

Weitere Informationen zum Beratungsangebot finden sich auf der Internetseite der Klimaschutzagentur sowie der Seite der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen.


zur Startseite