Wolfsburg

6. Wolfsburger Bilderbuchsonntag im Alvar-AaltoKulturhaus


v.l.n.r. Petra Buntzoll, Stadtbibliothek, Liselotte Fieting, Lesepaten, Beate Horstmann, Kinderbibliothek, Lorena Ruschlau, Bürgerstiftung, Dr. Maren Risch, Volkshochschule, und Manfred Hüller, Bürgerstiftung. Foto: Bürgerstiftung Wolfsburg
v.l.n.r. Petra Buntzoll, Stadtbibliothek, Liselotte Fieting, Lesepaten, Beate Horstmann, Kinderbibliothek, Lorena Ruschlau, Bürgerstiftung, Dr. Maren Risch, Volkshochschule, und Manfred Hüller, Bürgerstiftung. Foto: Bürgerstiftung Wolfsburg Foto: Bürgerstiftung Wolfsburg

Artikel teilen per:

08.02.2018

Wolfsburg. Am 18. Februar findet der 6. Wolfsburger Bilderbuchsonntag im Alvar-AaltoKulturhaus statt. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Bürgerstiftung hervor.


Das Lesenetzwerk der Bürgerstiftung Wolfsburg lädt, gemeinsam mit vielen Projektpartnernund Beteiligten unterschiedlicher Wolfsburger Institutionen, zu dieser besonderen Veranstaltung ein. Um 11 Uhr findet die Eröffnung durch den Oberbürgermeister Klaus Mohrs statt,
im Anschluss folgt das Stück „Frau Holle“ des Wolfsburger Figurentheaters. Bis 17 Uhr gibt es bunte Aktionen rund um das Thema Bilderbuch: Märchenerzählstunden, Origami-Mitmachtheater, Bilderbuchkino und mehrsprachiges Vorlesen werden geboten.

Auch für die „ganz Kleinen“ gibt es den „Raum für kurze Beine“ und für die Eltern stehen Experten zum Thema „Sprachförderung“ zum Austausch zur Verfügung. Zur Stärkung gibt es ein Lesecafe und eine Ruhezone. Info-und Verkaufsstände laden zum Bummeln und Stöbern ein. Der Bilderbuchsonntag ist für alle Besucher kostenlos.


zur Startseite