Sie sind hier: Region >

Wer hat etwas zu einer Nötigung beobachtet?



Goslar

Wer hat etwas zu einer Nötigung beobachtet?


Symbolfoto: Anke Donner
Symbolfoto: Anke Donner Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

St. Andreasberg. Die Polizei in St. St. Andreasberg sucht Zeugen, die etwas zu einem Vorfall sagen können, der sich am vergangenen Mittwoch in der Dr.-Willi-Bergmann-Straße ereignete. Die Polizei beschäftigt sich in diesem Fall mit gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Nötigung.



Am Mittwoch, dem 28.März gegen 21.45 Uhr befuhr ein St. Andreasberger Einwohner mit seinem Motorroller die Dr.-Willi-Bergmann-Straße, aus Richtung Schützenstraße kommend, in Richtung Breite Straße. In Höhe des Parkplatzes Hinterstraße kamen ihm vier männliche Personen auf der Fahrbahn entgegen, die keinerlei Anstalten machten, ihn Rollerfahrer passieren zu lassen. Bei dem Versuch, durch eine Lücke der Gruppe zu fahren, kam plötzlich eine Person der Gruppe auf den Rollerfahrer zu. Dieser streifte ihn leicht mit seinem Rückspiegel, musste jedoch aufgrund der plötzlichen Attacke ein Vollbremsung machen und wäre hierdurch fast gestürzt. Nachdem der Verursacher dann noch drohend auf den Rollerfahrer zukam, suchte dieser sein Heil in der Flucht. Der Vorfall wurde dann zur Anzeige gebracht. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall oder den Personen, welche die Fahrbahn blockierten, geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei St. Andreasberg, T. 05582/714 in Verbindung zu setzen.


zur Startseite