Sie sind hier: Region >

Lehre: 63-Jährige vertreibt Geldbörsendieb durch laute Hilferufe



Helmstedt

63-Jährige vertreibt Geldbörsendieb durch laute Hilferufe

Der flüchtige Mann wird nun gesucht.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Alexander Panknin

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Lehre. Im letzten Moment konnte eine Kundin in einem Lebensmittelgeschäft in der Campenstraße den Diebstahl ihres Portemonnaies verhindern. Sie rief laut um Hilfe, als ihr ein Unbekannter die Geldbörse stehlen wollte. Daraufhin rannte der Dieb aus dem Markt. Das berichtet die Polizei. Der Räuber wird nun mit einer Personenbeschreibung gesucht.



Die 63-Jährige stand am Montagabend gegen 18.10 Uhr an der Frischfleischtheke des Lebensmittelmarktes und schaute in die Auslage, als sie bemerkte, wie eine unbekannte Person sich ihre Geldbörse schnappte, die im Einkaufswagen lag. Die 63-Jährige reagierte geistesgegenwärtig und riss dem Unbekannten ihre Geldbörse aus der Hand und schrie laut um Hilfe.

Mit dieser heftigen Reaktion hatte der vermeintliche Dieb wohl nicht gerechnet. Er drehte sich um und rannte aus dem Markt. Angestellte und andere Kunden versuchten noch den Unbekannten aufzuhalten, doch der rannte aus dem Laden und nach Zeugenaussagen auf der Braunschweiger Straße in Richtung Flechtorf davon.



Der Unbekannte war männlich, etwa 20 Jahre alt und 180 cm groß. Er war von schlanker Gestalt und hatte durch seine braune Hautfarbe und schwarzen Haare ein südländisches Aussehen. Er war mit einer schwarzen Jacke aus sehr dünnem Material gleich einer Regenjacke, sowie einem schwarzen Basecap bekleidet.

Ob der Unbekannte außer dem versuchten Geldbörsendiebstahl im Lebensmittelmarkt noch Dinge entwendet hat, wird derzeit überprüft.
Die Polizei hofft darauf, dass Passanten oder Autofahrern der Unbekannte aufgefallen ist. Hinweise an die Polizeistation in Lehre oder die Rufnummer 05353/94105-0.


zum Newsfeed