Sie sind hier: Region >

6:5! Icefighters schlagen Bremen in dramatischem Spiel 2



Salzgitter

6:5! Icefighters schlagen Bremen in dramatischem Spiel 2


Luca Häufler hatte allen Grund zum Jubeln. Fotos: Jens Bartels
Luca Häufler hatte allen Grund zum Jubeln. Fotos: Jens Bartels

Artikel teilen per:

Salzgitter. In einer dramatischen und teils rasanten Partie bezwangen die Salzgitter Icefighters im zweiten Halbfinalspiel der Regionalliga Nord die Weserstars Bremen. Nach einer Begegnung mit wechselhaftem Geschick lautete der Endstand am Sonntagabend 6:5 (2:2, 3:3, 1:0). Damit ist die Serie nach der Niederlage vom Freitag nun ausgeglichen.



Blitzstart der Hausherren



Einen besseren Start hätte sich die Mannschaft von Trainer Radek Vit kaum wünschen können. Von Beginn an zeigten dessen Spieler, dass sie siegeshungrig waren und belohnten sich folgerichtig mit der Führung. Nach knapp zwei Minuten versenkte Michael Kopke aus der Drehung heraus das 1:0 (2.) im Netz der Gäste. Für die Hausherren war der frühe Vorsprung kein Grund, das Tempo herauszunehmen. Minutenlang setzten sie die Bremer in deren Drittel massiv unter Druck – bis zur 9. Minute: Nach einem Konter egalisierten die Weserstars durch Artur Galwas den Spielstand, was dazu führte, dass die Gastgeber zwischenzeitlich den Faden verloren. Die Partie wirkte nun ein wenig zerfahren, doch wie aus dem Nichts kam Kopke nochmals zum Zug und jagte das Spielgerät aus spitzem Winkel zum 2:1 (19.) in die Maschen. Die kurz darauf folgende Strafzeit sollte sich rächen, der Titelverteidiger glich 18 Sekunden vor Drittelende über Mirco Ratajczak zum 2:2 (20.) erneut aus.

Lesen Sie mehr auf regionalSport.de:


http://regionalsport.de/65-icefighters-schlagen-bremen-in-dramatischem-spiel-2/


zur Startseite