Sie sind hier: Region >

700 weitere Flüchtlinge



Braunschweig

700 weitere Flüchtlinge

von Robert Braumann


Über Ungarn und München nach Braunschweig – am Samstagabend werden weitere Flüchtlinge in der Löwenstand eintreffen. Foto: Anke Donner
Über Ungarn und München nach Braunschweig – am Samstagabend werden weitere Flüchtlinge in der Löwenstand eintreffen. Foto: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Am Sonnabend wurde bekannt, dass Niedersachsen weitere 700 Flüchtlinge aufnehmen wird. Mit 500 Asylbewerbern soll der Großteil in Notunterkünften in Lüchow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) untergebracht werden. Die restlichen 200 Menschen sollen auf Braunschweig und Hannover verteilt werden. Rund 140 werden wohl in die Löwenstadt kommen.

Am Donnerstag hatte das Land bereits 200 Menschen in Braunschweig untergebracht. Sie waren über Ungarn nach Bayern gekommen und hatten dort ersten Schutz gefunden. Nun sollen nach Informationen, von Karsten Wolf, Pressesprecher, Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen, weitere 140 Asylbewerber in die Löwenstadt kommen. Sie werden in der Landesaufnahmestelle in Kralenriede untergebracht. Die Ankunft des Zuges wird in den späten Abendstunden erwartet. Wann genau die Flüchtlinge ankommen, vermochte weder Michael Hanne, Feuerwehr Braunschweig, noch Karsten Wolf, Pressesprecher, Zentrale Polizeidirektion Niedersachsen, zur Stunde sagen. Sie versicherten jedoch, dass die Einsatzkräfte vorbereitet wären und auf die Situation vorbereitet seien.


zur Startseite