whatshotTopStory

71 Neuinfektionen und vier weitere Corona-Tote im Landkreis Gifhorn

Allein im Eberhardt-Schomburg-Haus wurden 26 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Neue Fälle gibt es auch in Einrichtungen in Meine, Osloß und Brome.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

30.12.2020

Landkreis Gifhorn. Der Landkreis Gifhorn vermeldet vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Alle verstorbenen Personen gehörten der Gruppe der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern an. Zwei Personen befanden sich zur Behandlung im Krankenhaus, drei der Personen waren wohnhaft in Alten- und Pflegeheimen. Das berichtet der Landkreis in einer Pressemitteilung.



Die Anzahl der positiv auf Corona getesteten Personen hat sich am Mittwoch um 71 auf insgesamt 2.069 erhöht. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 167,7. Die Zahl der Todesfälle liegt nun bei 25.

26 Neuinfektionen im Eberhardt-Schomburg-Haus



Im Eberhardt-Schomburg-Haus Gifhorn wurden 26 weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Dabei handelt es sich um 22 Bewohnerinnen und Bewohner sowie vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wie bereits am Dienstag berichtet, hatte das Gesundheitsamt am Montag alle Personen des Eberhardt-Schomburg-Haus Gifhorn getestet.

In der Seniorenresidenz Meine wurden drei weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Dabei handelt es sich um einen Bewohner sowie zwei Mitarbeiter. Im Alters- und Pflegeheim Osloß wurde ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet. Im Michaelis-Heim in Brome wurden zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Dabei handelt es sich um Bewohner. Das Gesundheitsamt hat hier am gestrigen Dienstag alle Bewohner und Mitarbeiter des Heimes abgestrichen.


zur Startseite