Sie sind hier: Region >

711 Objekte in Leerstandskataster erfasst



Wolfenbüttel

711 Objekte in Leerstandskataster erfasst

von Anke Donner


Foto: Marc Angerstein )

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Eines der Ziele des Innenstadtentwicklungskonzept war das Erstellen eines Leerstandskataster zur Beseitigung von Wohnungs- und Gewerbeflächenleerstand. Erste Ergebnisse wurden dem Ausschuss für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt vorgestellt.

In den vergangenen Monaten hat sich die Stadtverwaltung intensiv mit dem Erstellen der Übersichtsdatei befasst. Darin sollen alle zur Verfügung stehenden Immobilien erfasst werden, um festzustellen wo Kapazitäten für Wohn- oder Geschäftsräume sind. Dabei fand im Vorfeld ein Austausch mit Städten statt, die eine solche Kartei schon eingeführt haben.


Bauamtsleiter Ivica Lukanic stellte dem Gremium die Übersicht vor. Zwar sei die Kartei noch nicht vollständig und müsse noch um weitere Wohn- und Geschäftsgebäude in der Innenstadt ergänzt werden, einen ersten Überblick könne man dennoch erzielen.

So erklärte Lukanic anhand einer Übersichtskarte, dass man innerhalb der Innenstadt bisher 711 Objekte aufgenommen habe. Diese habe man in der Kartei mit Lage, Größe, Nutzung und Kategorie vermerkt. Zudem wurde registriert, ob das Objekt derzeit leer steht, oder genutzt wird. Dabei habe sich laut Lukanic herausgestellt, dass rund zehn Prozent der Erdgeschoss-Objekte in der Fußgängerzone leer stehen (WolfenbüttelHeute.de berichtete). In den Obergeschossen der Immobilien wäre mit einem höheren Leerstand zu rechnen, da in einigen Gebäuden der Zugang zu den oberen Etagen nicht mehr möglich sei, weil Treppenaufgänge entfernt wurden. Dies sei in der Innenstadt häufiger der Fall, da so die Geschäftsräume erweitert werden konnten.

Die Verwaltung soll auch weiterhin an der Ausarbeitung des Leerstandskataster arbeiten und weitere Objekte in der Innenstadt erfassen.


zur Startseite