Sie sind hier: Region >

Ab Herbst: Klinikum Wolfsburg bekommt neue Mediznische Direktorin



Wolfsburg

Ab Herbst: Klinikum Wolfsburg bekommt neue Mediznische Direktorin

Ab September dieses Jahres übernimmt Dr. med. Alina Dahmen den Posten der medizinischen Direktorin des Klinikums Wolfsburg. Dahmen ist aktuell Prokuristin bei der Becker Klinikgruppe in Köln.

Dr. med. Alina Dahmen wird ab dem kommenden September medizinische Direktorin des Klinikums Wolfsburg.
Dr. med. Alina Dahmen wird ab dem kommenden September medizinische Direktorin des Klinikums Wolfsburg. Foto: Klinikum Wolfsburg

Artikel teilen per:

Wolfsburg. Eine wichtige Personalie für das Klinikum Wolfsburg ist entschieden: Dr. med. Alina Dahmen wird zum 1. September 2021 neue Medizinische Direktorin des kommunalen Klinikums. Das berichtet das Klinikum Wolfsburgs in einer Pressemitteilung. Sie verfüge demnach über die nötigen umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse im Gesundheits- und Krankenhauswesen, um den Posten zu übernehmen.



Dahmen sei aktuell noch als Geschäftsleitung und Prokuristin in der deutschlandweit vertretenen Becker Klinikgruppe mit Sitz in Köln tätig. Zu ihren Aufgaben dort hätten etwa das Produktmanagement, die Implementierung von Forschungsprojekten, die Qualitätssicherung und das Innovationsmanagement inklusive der Entwicklung neuer Behandlungsprogramme und digitaler Therapien gehört.

Die gebürtige Kölnerin zeichne sich durch eine breitgefächerte Expertise aus, so das Klinikum. Sie habe Humanmedizin sowie Medizinökonomie studiert und sei Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie sowie Notfallmedizinerin. „Das Wolfsburger Klinikum zählt zu den größten Krankenhäusern Niedersachsens. Ich freue mich sehr auf die spannenden Aufgaben und besonders auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen“, sagt die künftige Medizinische Direktorin.


Als Schwerpunkt ihrer Arbeit in Wolfsburg möchte sie die vorhandenen Strukturen im Klinikum in dem herausfordernden Umfeld eines sich verändernden Gesundheitssystems zukunftssicher weiterentwickeln. „Um unsere Patientinnen und Patienten auf höchstem Niveau zu versorgen, werden wir in bestehenden und neuen Strukturen weiterhin beste medizinische Qualität durch unser qualifiziertes Personal anbieten“, so Dahmen.

"Richtige Weichen für die Zukunft stellen"


„Wir sind überzeugt davon, dass Frau Dr. Dahmen mit ihrer Erfahrung und gemeinsam mit der gesamten Krankenhausleitung die richtigen Weichen für die Zukunft unseres Klinikums stellen wird, damit wir weiter die Ansprüche erfüllen, die von einem modernen, leistungsstarken Klinikum gefordert werden“, erklärt Klinikumsdezernentin Monika Müller.

Auch Klinikumsdirektor Wilken Köster freue sich auf die neue Medizinische Direktorin und ergänzt: „Im wirtschaftlichen Bereich möchten wir zusammen mit Frau Dr. Dahmen Strategien entwickeln, die unser Klinikum nachhaltig festigen sowie die Patientenversorgung sichern und diese helfen auszubauen. Besonders zu berücksichtigen haben wir dabei die wirtschaftlichen Folgen durch die Corona-Krise, die auch uns getroffen haben.“


zur Startseite