Sie sind hier: Region >

Ab kommender Woche: Jahnstraße wird umgebaut



Ab kommender Woche: Jahnstraße wird umgebaut

Ab der kommenden Woche wird die Braunschweiger Jahnstraße umgebaut. Dabei kommt es auch zu einer Sperrung für den Autoverkehr.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Braunschweig. Die Jahnstraße wird umgebaut. Die Arbeiten beginnen am Dienstag nächster Woche und werden voraussichtlich im Herbst beendet. Im Zuge der Umbaumaßnahmen wird der gesamte Verkehrsraum neu gestaltet. Außerdem werden diverse Ver- und Entsorgungsleitungen erneuert. Die Jahnstraße wird dabei für den Autoverkehr gesperrt. Das berichtet die Stadt Braunschweig in einer Pressemitteilung.



Die Jahnstraße müsse für die gesamte Bauzeit zwischen Arndt- und Hugo-Luther-Straße für den Autoverkehr gesperrt werden. Auch das Parken sei während der Bauarbeiten in der Jahnstraße nicht möglich. Fußgänger und Radfahrer würden sicher an der Baustelle vorbeigeleitet.
Erneuert würden Fahrbahn und Gehwege sowie der Verbindungsweg zwischen Hugo-Luther-Straße und Jahnstraße. An der Fahrbahn würden außerdem beidseitig Längsparkstreifen eingerichtet. Zudem werde die Fahrbahn an insgesamt fünf Baumtoren verengt, um die gefahrenen Geschwindigkeiten zu reduzieren. Zusätzlich seien Querungsstellen vorgesehen, damit Fußgänger nicht zwischen den geparkten Fahrzeugen die Straße überqueren müssen.

Die Querungsstellen seien entweder durch Bäume oder durch Fahrradständer gegen das Zuparken geschützt. Es sollten 30 neue Bäume gepflanzt und 27 Fahrradständer in der Jahnstraße eingerichtet werden. Die Baukosten betrügen etwa 900.000 Euro. Die Maßnahme werde mit Städtebaufördermitteln aus dem Programm "Sozialer Zusammenhalt" finanziert. Die Stadt trage ein Drittel der Kosten.


zum Newsfeed