Sie sind hier: Region >

Ab morgen kann Verkehr auf dem Ring wieder besser fließen



Braunschweig

Ab morgen kann Verkehr auf dem Ring wieder besser fließen


Ab dem 17. Juni sollen die Fahrbahnen dann wieder uneingeschränkt genutzt werden können. Foto: Frank Vollmer
Ab dem 17. Juni sollen die Fahrbahnen dann wieder uneingeschränkt genutzt werden können. Foto: Frank Vollmer Foto: Frank Vollmer

Artikel teilen per:




Braunschweig. Die Arbeiten zum Bau einer Bushaltestelle am östlichen Ring in Höhe Jasperallee sind von der Stadt und der Baufirma in den vergangenen Wochen deutlich beschleunigt worden. Die Fahrbahnarbeiten werden nun bereits am 17. Juni fertiggestellt werden können. Die Einschränkungen auf dem Ring werden damit rund acht Wochen früher als zunächst geplant beendet. Dies teilte heute Stadtbaurat Heinz Leuer mit.

Bereits ab morgen werden die Verkehrseinschränkungen auf dem östlichen Ring teilweise aufgehoben. So wird der Verkehr in Richtung Norden wieder zweispurig fließen. Bis zum 17. Juni kann aus dieser Fahrtrichtung nach rechts in die Jasperallee eingebogen werden. Das Linksabbiegen ist noch nicht möglich, da die Flächen noch für weitere Arbeiten benötigt werden. In Richtung Süden wird der Verkehr für noch etwa eine Woche einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Fahrerinnen und Fahrer aus dieser Richtung können links und rechts in die Jasperallee einbiegen. Ab dem 17. Juni sollen die Fahrbahnen dann wieder uneingeschränkt genutzt werden können. Im Bereich des Geh- und Radwegs werden die Arbeiten fortgesetzt, die jedoch nicht zu Verkehrseinschränkungen für den Kraftfahrzeugverkehr führen.


zur Startseite