Sie sind hier: Region >

Ab sofort öffentliches W-LAN für Gäste des Freizeitbades



Braunschweig

Ab sofort öffentliches W-LAN für Gäste des Freizeitbades


Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, BS|Energy-Vorstandsmitglied Matthias Henze und Stadtbad-Pressesprecher Fabian Neubert (v.r.n.l.) testen den neuen BS|HotSpot in der Wasserwelt. Foto: Stadtbad GmbH/Peter Sierigk
Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa, BS|Energy-Vorstandsmitglied Matthias Henze und Stadtbad-Pressesprecher Fabian Neubert (v.r.n.l.) testen den neuen BS|HotSpot in der Wasserwelt. Foto: Stadtbad GmbH/Peter Sierigk Foto: Peter Sierigk

Artikel teilen per:

Braunschweig. Das Freizeitbad Wasserwelt bietet seinen Gästen ab sofort die Möglichkeit, kostenlos zu surfen. Für diesen Service wurde mit Unterstützung von BS Energy in der turnusgemäßen Schließzeit des Bades ein glasfaserbasierter BS|HotSpot eingerichtet, der nun in Betrieb genommen wurde.



Insgesamt vier Antennen sorgen dafür, dass die Gäste den neuen Hotspot sowohl im Eingangsbereich, in der Gastronomie, der Badewelt samt Außenbereich sowie auf dem neuen Wohnmobilstellplatz nutzen können. Eine Anmeldung und Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen genügt. Hat sich der Gast vorher bereits in einem der anderen BS|HotSpots eingeloggt, entfällt die erneute Anmeldung sogar.

Wirtschaftsdezernent Gerold Leppa ist begeistert von dem neuen Angebot: „Ich freue mich über die Initiative der Wasserwelt, gemeinsam mit BS Energy einen öffentlichen W-LAN-Zugang anzubieten. Damit wird neben der Innenstadt ein weiterer stark frequentierter Ort in Braunschweig mit kostenfreiem W-LAN ausgestattet. In ihrem Konzept zur Ausweitung des öffentlichen W-LAN-Angebots in Braunschweig setzt die Stadt auf genau diese Form der Eigeninitiative von Betreibern und Anliegern belebter Orte und Plätze. Das ist ein sehr gelungenes Beispiel dafür, wie durch das Engagement und das Zusammenspiel der verschiedenen Akteure in unserer Stadt das öffentliche W-LAN-Netz sukzessive wachsen kann. Dafür danke ich Herrn Schlupkothen!“

Bereits seit April 2016 betreibt BS Energy gemeinsam mit dem Provider htp das glasfaserbasierte öffentliche WLAN BS|HotSpot in der Braunschweiger Innenstadt. Seit Anfang Juni 2018 steht es Nutzern in der gesamten Fußgängerzone sowie in Teilen des Magniviertels zur Verfügung. Mit der Wasserwelt tritt nun erstmals ein Bereich außerhalb der Innenstadt hinzu.

„Als regional verwurzeltes Unternehmen möchten wir zur Lebensqualität in Braunschweig beitragen“, erklärt Matthias Henze, Vorstand BS Energy. „Unsere Erfahrung mit den bisherigen BS|HotSpots zeigt, dass der Bedarf an kostenlosem WLAN groß ist – gerade dort, wo Menschen ihre Freizeit verbringen.“

Die Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH zielt mit dem neuen Angebot insbesondere auf im Eingangsbereich wartende Begleitpersonen von Kurskindern. „Aber auch im Bad selbst ergeben sich für unsere Gäste und insbesondere für Eltern immer mal wieder Ruhephasen, die durch den Internetzugang noch angenehmer gestaltet werden“, beschreibt Fabian Neubert, Pressesprecher der Stadtbad Braunschweig Sport und Freizeit GmbH den Mehrwert des W-LAN Netzes. Die Regeln des Freizeitbades setzt dieses Angebot natürlich nicht außer Kraft. Weiterhin gilt: das Fotografieren und Filmen anderer Personen ist ohne deren vorheriges und ausdrückliches Einverständnis nicht erlaubt.


zur Startseite