whatshotTopStory

Ab Sonntag: Vollsperrung zwischen Groß Oesingen und Kreisgrenze Uelzen

Der zweite Bauabschnitt der Fahrbahnerneuerung auf der B4 beginnt. Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

23.07.2020

Groß Oesingen. Im Zuge der aktuellen Bauarbeiten auf der Bundesstraße 4 zwischen Groß Oesingen (Landkreis Gifhorn) und der Kreisgrenze nach Uelzen beginnt am Sonntag, 26. Juli, im Laufe des Nachmittags der zweite Abschnitt der Fahrbahnerneuerung. Hierauf wies die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am Donnerstag in Wolfenbüttel hin.


Damit erfolgt nach Angaben der Landesbehörde eine Vollsperrung zwischen Sprakensehl und der Kreuzung B 4 / B 244 / L 282 („Großer Kain"). Die Vollsperrung zwischen Breitenhees (Landkreis Uelzen) und Sprakensehl wird gleichzeitig aufgehoben.

Der Verkehr in Richtung Norden wird ab Groß Oesingen über Langwedel (K 87), Repke, Masel (K 8) und die L 280 nach Sprakensehl geleitet. Der Verkehr in Richtung Süden wird ab Sprakensehl über Weyhausen (L 280), Eschede (B 191), Eldingen (L 283), Steinhorst (L 282) und die K 1 nach Groß Oesingen geführt. Die Kreuzung Großer Kain ist gesperrt. Die Arbeiten in diesem Abschnitt sollen rund zwei Wochen andauern.

Anschließend erfolgen noch für rund zwei Wochen Arbeiten im dritten Bauabschnitt zwischen Kreuzung Großer Kain und Groß Oesingen ebenfalls unter Vollsperrung.


zur Startseite