Sie sind hier: Region >

„Abrahams Kinder": LINKE schockiert über Fake-Flyer



Gifhorn

„Abrahams Kinder": LINKE schockiert über Fake-Flyer

von Nick Wenkel


Dieser Flyer hängt in der Gifhorner Innenstadt. Anders als es scheint, ist dieser jedoch nicht von den Linken. Foto: Privat
Dieser Flyer hängt in der Gifhorner Innenstadt. Anders als es scheint, ist dieser jedoch nicht von den Linken. Foto: Privat

Artikel teilen per:

Gifhorn. Aktuell hängen an verschiedenen Punkten in der Gifhorner Innenstadt Flyer, die Eltern davor warnen, ihre Kinder im erst kürzlich eröffneten christlich-muslimischen Kindergarten „Abrahams Kinder" anzumelden. Darauf zu sehen: Das Partei-Logo der Linken. Auf Nachfrage von regionalHeute.de nimmt Die Linke nun Stellung und distanziert sich ganz ausdrücklich von diesem Flyer.



„Schluss mit der Kooperation mit dem türkischen Moscheeverband DITIB!", heißt es unter anderem auf dem Flugblatt. Eine Aussage, die die Linksfraktion in Gifhorn so ausdrücklich ablehne. Wer die Flyer in der Stadt hinterließ, sei auch seitens der Partei ein Rätsel. Die Linke war es jedenfalls nicht, so Fraktionsprecherin Marion Köllner im Gespräch mit regionalHeute.de. Sie erfuhr erst nach der Anfrage unserer Online-Redaktion von den Flugblättern, will nun aber umgehend gegen die Verbreitung vorgehen. „Da müssen wir was machen", betont Köllner und kündigte bereits an, entsprechend Rücksprache mit der Polizei zu halten.

Aufruf an mögliche Zeugen


Marion Köllner ist selbst seit über drei Jahren in der Flüchtlingshilfe involviert und arbeitete aktiv an der Umsetzung von „Abrahams Kinder" mit. Umso erschütternder, dass Unbekannte nun diese gefälschten Flyer aufhängen. „Die Linke im Kreisverband Gifhorn befürwortet die Kooperation mit der DITIB natürlich weiterhin. Wir halten es für ein gelungenes, in Deutschland einmaliges Projekt", so die Sprecherin. Köllner hofft nun auch auf die Mithilfe von den Gifhorner Bürgern. Wer Hinweise auf die Verteiler des Flyers geben kann, meldet sich bitte unter der Telefonnummer 0170 658 913 4.


Der Flyer im Wortlaut:

[image=660889 size-medium]


zur Startseite