Sie sind hier: Region >

Abrahams Kinder mobil - ein interreligiöser Stadtrundgang



Braunschweig

Abrahams Kinder mobil - ein interreligiöser Stadtrundgang


Logo - Abrahams Kinder
Logo - Abrahams Kinder

Artikel teilen per:

Braunschweig. Am Sonntag, den 10. Juni 2018 ab 15 Uhr bietet der interreligiöse Verein Abrahams Kinder allen Großen und Kleinen wieder eine etwas andere Erkundungstour der Löwenstadt an. Diesmal dreht sich alles um das Bild Gottes.



"Moment mal, Du sollst Dir doch kein Bildnis machen... aber warum eigentlich nicht? Und hat nicht jeder Gläubige doch ein Bild von Gott, wie auch immer das aussehen mag? Es muss ja nicht gleich der alte Mann auf der Wolke sein, aber vielleicht ja das Licht, die Liebe, eine höhere Macht? Verbirgt sich hinter der Vorstellung vom strafenden oder liebenden Gott nicht auch auf eine Art ein Bild? Ist es erst dann ein Bild, wenn es eine Person zeigt? Und sind wir nicht eh alle erschaffen nach dem Bilde Gottes? Oder erschaffen wir uns ein Bild von Gott nach unserem Ebenbild?"

Auf diese und viele andere Fragen wollen Abrahams Kinder Antworten suchen und besuchen Gotteshäuser der abrahamischen Religionen Christentum, Judentum und Islam, um Anregungen und Klärung zu finden. Treffpunkt ist der deutschsprachige Muslimkreis e.V. in der Reichsstr.6a, hier beginntder Rundgang in der ältesten Moschee Braunschweigs.

Im Anschluss sollen die Bartholomäus- Kirche der evangelisch- reformierten Gemeinde besucht werden, die abschließende Station wird die Synagoge der jüdischen Gemeinde in der Steinstraße sein. Hier wird derRundgang bei interessanten Gesprächen ausklingen. Zur besseren Planung bittet der Verein um Anmeldungen unter AbrahamsKinder@web.de bis zum 1. Juni 2018.


zur Startseite