Sie sind hier: Region >

Abschluss der Günther Uecker-Ausstellung



Wolfenbüttel

Abschluss der Günther Uecker-Ausstellung


Am 4. September endet die Ausstellung von Günther Uecker. Foto: Stadt Wolfenbüttel
Am 4. September endet die Ausstellung von Günther Uecker. Foto: Stadt Wolfenbüttel

Artikel teilen per:




Wolfenbüttel. Seit 16. Juni 2016 präsentiert das Schloss Museum Wolfenbüttel die Ausstellung „Günther Uecker - Huldigung an Hafez“. Am kommenden Sonntag, 4. September, besteht die letzte Möglichkeit, die Arbeiten Günther Ueckers, einem der wichtigsten Vertreter der deutschen Gegenwartskunst, im Wolfenbütteler Schloss Museum anzusehen.

Inspiriert von der Poesie des persischen Dichters Hafez, lässt Günther Uecker in seinem Werk „Huldigung an Hafez“ aus Worten Farben werden. Erstmalig stellt er diese Werke in Deutschland, im Schloss Museum Wolfenbüttel, aus. Der im Orient hochverehrte Hafez gehört zu den bedeutendsten persischen Dichtern und Mystikern. Seine Verse über so universelle Themen wie Liebe, Sehnsucht und Schönheit beeinflussen seit Jahrhunderten Kunst und Künstler in der arabischen und der europäischen Kultur. „Erfüllt vom Klang der Poesie, von Hafez, tief in der Seele angerührt, beschwingt durch die lebensvolle Kraft der Wörter, im Taumel tanzen die Gedanken, in den Beschreibungen, den Dichter auf seinen Wegen zu begleiten, die Wörter werden zu Farben, bekränzen ihn und seine wundersamen Verse…“ diese Worte stellt Uecker seinem Werkzyklus voran.

Seit Eröffnung der Ausstellung vor zehn Wochen haben mehr als 3.000 Besucher den Weg ins Schloss Museum Wolfenbüttel gefunden und sich von der Farbkraft und Sinnlichkeit des Orients faszinieren lassen.


zur Startseite