whatshotTopStory

"Absolut verkehrsuntauglicher Zustand" - Polizei zieht Schrottsammler aus dem Verkehr

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle war der Wagen mit unzureichend gesicherter Ladung aufgefallen. Im Rahmen der Kontrolle wurden auch Verstöße gegen die Gurtpflicht und das Handy-Verbot geahndet.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

09.09.2020

Liebenburg. Zehn Verstöße gegen die Gurtpflicht, dreimal unerlaubte Benutzung des Mobiltelefons während der Fahrt - davon einmal auf dem Fahrrad - sowie eine Untersagung der Weiterfahrt für einen LKW sind das Ergebnis einer Verkehrskontrolle am gestrigen Dienstag. Das teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit. Zwischen 9 und 14.30 Uhr lag die Verkehrssicherheitsaktion der Polizei auf den Unfallschwerpunkten Gurt, Mobiltelefon und fehlerhaftes Verhalten am Fußgängerüberweg.


Bei dem kontrollierten LKW handelte es sich um einen auswärtigen Schrottsammler, der zum einen ohne die erforderliche Genehmigung, zum anderen ohne Nachweis der Lenk- und Ruhezeiten sowie mit unzureichend gesicherter Ladung unterwegs war. Zudem befand sich sein Fahrzeug in einem absolut verkehrsuntauglichen Zustand, so dass es dem TÜV vorgeführt und hier die Weiterfahrt untersagt wurde.

Insgesamt leitete die Polizei diverse Bußgeldverfahren ein, erhob Verwarngelder oder sprach mündliche Verwarnungen aus.


zur Startseite