Sie sind hier: Region >

Acht neue Erzieherinnen für die Kitas in Goslar



Goslar

Acht neue Erzieherinnen für die Kitas in Goslar

von Anke Donner


Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk empfing die acht neuen Erzieherinnen in  Vienenburg gemeinsam mit Karin Jünke und Kita-Leiterin Sabrina Röttger. Fotos: Anke Donner
Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk empfing die acht neuen Erzieherinnen in Vienenburg gemeinsam mit Karin Jünke und Kita-Leiterin Sabrina Röttger. Fotos: Anke Donner Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Goslar. Die Stadt Goslar hat zum 1. August acht neue Erzieherinnen für die städtischen Kindertagsstätten eingestellt. Am Donnerstagmorgen wurde die acht jungen Frauen von Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk in der Kita Vienenburg empfangen und begrüßt. 

Der Oberbürgermeister wollte es sich nicht nehmen lassen, die neuen Kita-Kräfte persönlich zu begrüßen. Alle seien ein positives Beispiel dafür, dass man in Goslar den dramatischen Rückgang von Einwohnern stoppen konnte. Der negative Trend bei den Kinderzahlen wurde durchbrochen, teilte Junk mit. Damit würde auch der Bedarf an Betreuungsplätzen steigen. Zudem habe man in der Stadt Goslar viel in die Sanierung und Erweiterungen der Kitas investiert. "Die positive Begleiterscheinung sind Sie. Willkommen bei uns. Wir sind hier in der Stadtverwaltung ein tolles Team", freute sich Junk. Insgesamt wurden in den Kindertagesstätten der Stadt 125 zusätzliche Betreuungsplätze geschaffen. Die acht jungen Erzieherinnen, von denen einige Berufseinsteiger sind, sollen für frischen Wind sorgen. Das findet auch Karin Jünke, Fachdienstleiterin Kindertagesstätten. "Ich freue mich sehr, dass es der Stadt und der Politik gelungen ist, das Personal aufzustocken. Wir haben in den Kindertagesstätten nun einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Mitarbeitern. Wir freuen uns auf die Impulse der neuen Mitarbeiterinnen. Sie können neue Impulse einbringen und lernen", so Jünke.


Alicia Beer und Martina Maier werden in der Kita Vienenburg tätig sein. Juline Brenzl, Anna-Lena Heindorf, Franziska Klar, Mareike Voges, Anna-Karina Wruck und Paula Zunke werden in fünf weiteren städtischen Einrichtungen arbeiten.

<a href= Die acht neuen Erzieherinnen werden in sechs Kitas eingesetzt.">
Die acht neuen Erzieherinnen werden in sechs Kitas eingesetzt. Foto: Anke Donner




zur Startseite