Sie sind hier: Region >

970 Filialen betroffen - Dänisches Bettenlager verschwindet vom Markt



Braunschweig | Gifhorn | Goslar | Helmstedt | Peine | Salzgitter | Wolfenbüttel | Wolfsburg

970 Filialen betroffen - Dänisches Bettenlager verschwindet vom Markt

Ab dem kommenden Herbst ist es soweit: Dann wird der Name "Dänisches Bettenlager" verschwinden.

von Niklas Eppert


Aus dem Dänischen Bettenlager wird JYSK.
Aus dem Dänischen Bettenlager wird JYSK. Foto: JYSK

Artikel teilen per:

Region. Mit über 900 Filialen in ganz Deutschland und fast 20 Filialen in der Region ist das Dänische Bettenlager eine der größten Möbelketten des Landes. Wie die Kette nun auf Anfrage von regionalHeute.de bestätigte, werden die Läden des Möbeldiscounter ab dem Herbst dieses Jahres umbenannt. In Zukunft heißen die Dänischen Bettenlager JYSK, nach dem dänischen Mutterkonzern. Kunden müssen sich in der Folge auf einige Änderungen einstellen.



Ab dem kommenden Herbst ist es soweit: Aus dem Dänischen Bettenlager wird JYSK. Das teilt der Möbeldiscounter auf Nachfrage von regionalHeute.de mit. Auch für Kunden bringt das einige Neuerungen mit sich. Nach dem neuen "Store Concept 3.0" soll ein neues Thema die Filialen beherrschen: Eine Sprecherin des Unternehmens bestätigte, dass mit dem Rebranding auch ein neues Sortiment Einzug halte, das einen "frischen skandinavischen Look" mit sich bringen soll.

Der dänische Mutterkonzern JYSK ist bereits jetzt in 51 Ländern vertreten. Lediglich in Deutschland firmieren die 970 Möbelhäuser unter dem Titel "Dänisches Bettenlager". Die Umbenennung folgt einer Pressesprecherin von JYST zufolge einer konzeptionellen Weiterentwicklung der Marke. Das "Dänische Bettenlager" ist laut Website der Kette der größte Möbeldiscounter Deutschlands.


zur Startseite