Sie sind hier: Region >

ADFC Braunschweig auf der Messe RAD‘17



Braunschweig

ADFC Braunschweig auf der Messe RAD‘17



Artikel teilen per:

Braunschweig. Der ADFC Braunschweig ist mit einem neuen Stand auf der diesjährigen Radmesse RAD‘17 in der Brunsviga am Sonntag, 2. April, vertreten. In einer Fotoausstellung wird gezeigt, wie eine attraktive und sichere Radverkehrsinfrastruktur aussehen kann.



Außerdem bekommen Besucher die Möglichkeit, auf Schwachstellen für Radfahrende in Braunschweig hinzuweisen. Der ADFC sammelt alle Hinweise in einer Karte, um sie anschließend im Rathaus vorzustellen.

Der ADFC Braunschweig hat zudem Referenten zu Fahrradthemen eingeladen. Zum einen werden Sina Arndt und Hille Bekic vom Volksentscheid Fahrrad Berlin um 12 Uhr davon berichten, wie sie es geschafft haben, dass sie nun zusammen mit dem Berliner Senat ein Fahrradgesetz erarbeiten, das weitreichende Infrastrukturverbesserungen wie den Bau von 100 km Radschnellwegen vorsehen soll. 2016 haben die Aktivistinnen die erste Etappe auf dem Weg zur Durchführung eines Volksentscheids spielend geschafft, indem sie mehr als 100.000 Unterschriften, das Fünffache von den benötigten 20.000, innerhalb von lediglich dreieinhalb Wochen gesammelt haben.


Ebenfalls auf Einladung des ADFC wird Hans-Wilhelm Hurt vom Landesamt für Geoinformation und Landesvermessung Niedersachsen um 13 Uhr einen Vortrag zum Thema GPS-Navigation für das Fahrrad halten.


zur Startseite