Helmstedt

Adventsfenster brachten Weihnachtsstimmung nach Lehre und Groß Brunsrode

An jedem Tag erleuchtete bis Weihnachten ein anderes Fenster mit der entsprechenden Zahl 1 bis 24.

Ein Adventsfenster aus Lehre.
Ein Adventsfenster aus Lehre. Foto: privat

Artikel teilen per:

23.12.2020

Lehre. Kreative, der aktuellen Pandemie angepasste Adventskalender gab es in der Weihnachtszeit in Lehre und Groß Brunsrode. An jedem Tag erleuchtete bis Weihnachten ein anderes Fenster mit der entsprechenden Zahl 1 bis 24. Die Teilnehmenden hatten sich größte Mühe gegeben und bewiesen mit liebevollen Details Dekorationstalent – eine richtige Freude für alle Menschen, die an diesen Fenstern vorbeikamen, befindet die Gemeinde Lehre in einer Pressemitteilung.



Die Idee zu den Adventsfenstern hatte Julia Etmanski aus Groß Brunsrode, der Kulturverein trug diese weiter in die Ortschaft Lehre: An jedem Abend erleuchtete in den beiden Ortschaften ein anderes Fenster. Viele Menschen nahmen dies zum Anlass für einen Abendspaziergang durch die hübsch beleuchteten Straßen. „Ich freue mich sehr über diese tollen Aktionen, die die Menschen in dieser dunklen Zeit wieder etwas näher zusammengebracht hat – ohne die Abstandsregelungen zu missachten“, so Gemeindebürgermeister Andreas Busch. Dennoch hofft er, dass im kommenden Jahr auch die geselligen Lebendigen Adventskalender in den Ortschaften wieder stattfinden können.


zur Startseite