whatshotTopStory

Ägidienmarkt lädt ab sofort zum Treffen und Verweilen ein

von Marian Hackert


Der Ägidienmarkt wurde nach umfangreichen Umbauarbeiten feierlich eingeweiht. Fotos: Marian Hackert
Der Ägidienmarkt wurde nach umfangreichen Umbauarbeiten feierlich eingeweiht. Fotos: Marian Hackert Foto: Marian Hackert

Artikel teilen per:

27.10.2017

Braunschweig. Der neu gestaltete Ägidienmarkt wurde nach Abschluss der einjährigen Bauzeit mit einem bunten Programm eingeweiht. Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer begrüßte zur Eröffnungsfeier rund 100 Bürgerinnen und Bürger.



"Es war ein ehrgeiziges Bauvorhaben und wir hatten ehrlich gesagt auch ein wenig Schiss, dass es nicht in der kurzen Zeit klappen könnte", gab Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer in seiner Rede zur Eröffnung des Ägidienmarkts einen kleinen Einblick in die Gefühlswelt der Stadtplaner und aller Beteiligten. Das Ziel, den historischen Raum wieder erkennbar darzustellen und damit auch einen Platz für die Menschen der Stadt zum Treffen und Verweilen zu schaffen, sei aber erreicht worden, so der Stadtbaurat. Vor allem Kinder sollen den Platz nun auch zum Spielen nutzen können.


Stadtbaurat Heinz-Georg Leuerhielt die feierliche Eröffnungsrede. Foto: Marian Hackert



Dank der Umgestaltung gebe es jetzt einen ebenerdigen Übergang und damit eine direkte Verbindung zum Magniviertel. Den hellen Granit habe man bewusst verbaut, denn er sei dem des Magni-Kirchplatzes sehr ähnlich, erklärte Leuer. Baumtore an den Einmündungsbereichen der Fahrbahnen markieren den Platzbeginn von Norden und Süden, wodurch der Platzcharakter trotz der Fahrbahn wieder erlebbar gemacht werde. Die stufenartig angeordneten Sitzkuben mit Holzauflagen wurden mit Leuchtbändern versehen, so dass sie schon von Weitem gut sichtbar sind und für ein besonderes Flair sorgen.

Ähnliche Lösung für Hagenmarkt denkbar


Mit Livemusik, Kinderspaß, italienischem Essen und einer effektvollen Lichtshow nach Einbruch der Dunkelheit präsentierte sich ein neues Stück Braunschweig den Bürgern der Stadt. Abschließend dankte Heinz-Georg Leuer allen Beteiligten und vor allem den Anwohnern, für die die Bauarbeiten insbesondere in den Sommermonaten eine große Belastung dargestellt hätten. "Unterm Strich haben wir das gut hinbekommen", zeigte sich Leuer erfreut. Nun werde man sich von Seiten der Stadt mit dem Hagenmarkt beschäftigen. "Wir wollen hier eine ähnlich gute Lösung finden", so der Stadtbaurat.


Blick auf den Ägidienmarkt vom Magniviertel kommend. Foto:


Lesen Sie auch:


https://regionalbraunschweig.de/neuer-aegidienmarkt-wird-eingeweiht/


zur Startseite