Sie sind hier: Region >

Älteste Feuerwehr Braunschweigs feierte Jubiläum



Braunschweig

Älteste Feuerwehr Braunschweigs feierte Jubiläum


Die Ortsfeuerwehr Stöckheim feierte am vergangenen Samstag ihr 150-jähriges Jubiläum. Fotos: Feuerwehr Stöckheim
Die Ortsfeuerwehr Stöckheim feierte am vergangenen Samstag ihr 150-jähriges Jubiläum. Fotos: Feuerwehr Stöckheim Foto: FFW Stöckheim

Artikel teilen per:




Braunschweig. Im Jahre 1866 wurde die Freiwillige Feuerwehr Stöckheim gegründet, sie ist somit die älteste Ortsfeuerwehr Braunschweigs. Aus diesem Grunde konnten am vergangenen Samstag der Ortsbrandmeister Eike Kuthe und sein Stellvertreter Florian Parkitny vor rund 160 geladenen Gästen eine Festveranstaltung eröffnen.

Eingeladen zur offiziellen Festveranstaltung waren Vertreter aus Politik und Feuerwehr, die auch zahlreich erschienen. Gekommen waren Oberbürgermeister Ulrich Markurth, Stadtrat Claus Ruppert, Bezirksbürgermeister und Vorsitzender des Feuerwehrausschusses Matthias Disterheft, stv. Vorsitzender des Feuerwehrausschusses Kurt Schrader, Landtagsvizepräsident Klaus-Peter Bachmann, die Bundestagsabgeordneten Frau Dr. Carola Reimann und Carsten Müller und viele Vertreter des Rates der Stadt Braunschweig sowie des Bezirksrates Stöckheim-Leiferde. Oberbürgermeister Ulrich Markurth dankte in seinen Grußworten den Stöckheimer Kameraden für ihr Engagement in Braunschweig aber auch über die Stadtgrenzen hinaus. Er wies darauf hin, dass sich die Stadt Braunschweig auch in Zukunft eine leistungsfähige Feuerwehr leisten wolle.



Stöckheims Ortsbrandmeister Eike Kuthe und sein Stellvertreter Florian Parkitny eröffneten die Feier. Foto:



Nach den Grußworten erläuterte Prof. Dr. h.c. Gerd Biegel als Festredner den Brandschutz der letzten 150 Jahre in Stöckheim und um Stöckheim herum. Dabei berichtete er in seiner bekannt launigen Art über die eine oder andere Begebenheit.
Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung durch den Musikzug Thune, der mit modernen, aber auch mit alten Klassikern die Gäste ausgezeichnet unterhielt. Zum Ende der Festveranstaltung wurden einige verdiente Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stöckheim geehrt. Der Ortbrandmeister konnte das Ehepaar Heinz und Imtraut auf der Landwehr zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Stöckheim ernennen. Der Vizepräsident des niedersächsischen Landtages, Klaus-Peter Bachmann, ehrte für 25 Jahre Dienst im Feuerwehrlöschwesen den Ortsbrandmeister Eike Kuthe, den Ersten Hauptfeuerwehrmann Simon Bartels und für 40 Jahre Dienst im Feuerwehrlöschwesen der Hauptfeuerwehrmann Gerold Kleinöder mit dem Feuerwehrehrenzeichen des Landes Niedersachsen.


Der Ortbrandmeister konnte das Ehepaar Heinz und Imtraut auf der Landwehr zu Ehrenmitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Stöckheim ernennen. Foto: FFW Stöckheim



Anschließend ehrte der stellv. Stadtbrandmeister Bereich Süd Frank Witt den Ehrenbrandmeister Walter Moldenhauer mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Klaus-Peter Bachmann dankte im Namen des niedersächsischen Innenministers diesen Kameraden besonders für langjähriges Engagement im Feuerwehrwesen. Anschließend wurde Holger Leidecker zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Gerold Kleinöder zum Löschmeister und Sascha Lindemann zum Hauptlöschmeister befördert.


Auch Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth nahm an den Feierlichkeiten teil. Foto: FFW Stöckheim


zur Startseite