Wolfenbüttel

Ärger um die Öffnungszeiten im neuen Stadtbad



Artikel teilen per:

14.03.2014


Wolfenbüttel. Nach Bekanntwerden der Öffnungszeiten des neuen Wolfenbütteler Stadtbades rumort es bei einigen Wolfenbüttelern. 

Laut eines öffentlichen Schreibens fühlt sich eine etwa 50-köpfige Gruppe Frühschwimmer aufgrund der späten Öffnungszeit ausgesperrt. In der Vergangenheit ging die Gruppe Schwimmsportler ihrem Hobby in aller Frühe, also ab 6 Uhr nach. Das neue Stadtbad öffne für die Allgemeinheit, so der derzeitige Plan, allerdings erst um 9.30 Uhr, was für viele Berufstätige und ehrenamtlich Engagierte zu spät sei.

Bürgermeisterkandidatin Astrid Salle-Eltner hofft indes, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist: „Die Bedenken der Gruppe der Frühschwimmer nehme ich mit vollem Verständnis zur Kenntnis. Es braucht Lösungen, um einerseits die Kosten für das Bad moderat zu halten und andererseits allen Wolfenbüttelern die Möglichkeit zu bieten, ihrem Schwimmvergnügen nachzukommen. Berufstätige dürfen nicht ausgegrenzt werden!“


zur Startseite