Sie sind hier: Region >

AG gegen Rechts veranstaltet Aktionstage gegen Rechts



Braunschweig

AG gegen Rechts veranstaltet Aktionstage gegen Rechts


Foto: SIna Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Vom 4. Dezember bis zum 5. Dezember veranstaltet die AG gegen Rechts des Jugendrings Braunschweig in Kooperation mit der DGB-Jugend Süd-Ost-Niedersachsen, Region Braunschweig und der Sozialistischen Jugend - Die Falken, Kreisverband Braunschweig die Veranstaltung „Alerta Antifascista! Aktionstage gegen Rechts.“

„Die Ereignisse der letzten Monate: Angriffe auf Asylunterkünfte und Refugees in allen Teilen Deutschlands, der wöchentlich rassistisch tobende Mob der vermeintlichen Wutbürger in Dresden, Braunschweig und anderen Städten zeigen uns, dass es notwendig ist, aktiv über Rassismus, Rechtsextremismus und rechte Strukturen aufzuklären. Dieses Ziel verfolgen wir mit allen Veranstaltungen, die von der AG gegen Rechts in diesem Jahr organisiert wurden. Seit einigen Monaten bestand bereits der Wunsch solche größeren Aktionstagen mit verschiedenen Gruppen durchzuführen. Das hohe Engagement der AG sowie die positive Resonanz, auf die wir mit unserer Idee bei den Vereinen und Gruppen gestoßen sind, haben diese Tage letztlich ermöglicht. Wie bereits bei unseren Filmvorführungen hoffen wir wieder auf rege Beteiligung. Alle Interessierten sind eingeladen an den Aktionstagen gegen Rechts teilzunehmen,“ sagt Stefanie Thiel vom Jugendring Braunschweig, die AG gegen Rechts unterstützt.


Freitag, 4. Dezember 2015:
13:00 – 18:30 Uhr: Streetart-Workshop am Kinder- und Jugendzentrum Mühle, An der Neustadtmühle 3
Ab 18:00 Uhr: Ausstellung zu Neofaschismus in der BRD im SUB, Bohlweg 55
19:00 Uhr: Vortrag “Antifaschistischer Widerstand in Braunschweig” im SUB, Bohlweg 55 (veranstaltet von Der Sozialistischen Jugend – die Falken)



Samstag, 5. Dezember 2015:
13:00 – 14:30 Uhr: Veranstaltung „Rechte Strukturen in der Region Braunschweig“, Courage Projekt DGB Jugend, Jugendherberge Braunschweig
14:30 Uhr: Antifaschistischer Stadtrundgang: Braunschweig unterm Hakenkreuz, Treffpunkt: Jugendherberge Braunschweig, Wendenstraße 30
19:00 Uhr: Vortrag “Der Nazis neue Kleider – Mode und Codes in der Nazi-Szene” im SUB, Bohlweg 55
22:00 Uhr: Konzert mit Fatoni und Edgar Wasser im Nexus, Frankfurter Straße 253 (Einlass ab 21.30 Uhr)

Förderung durch Land, Bund und TU


Eine finanzielle Förderung erhalten die Organisatoren über das Förderprogramm Generation³ aus Mitteln des Niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom Landesjugendring Niedersachsen sowie über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Studierendenparlament der TU Braunschweig. In den letzten Monaten haben die aktiven Jugendlichen und jungen Erwachsenen gemeinsam mit den im Jugendring Braunschweig organisierten Jugendverbänden ein buntes und vielfältiges Programm entwickelt. Besucher*innen können jeweils an einzelnen Veranstaltungen oder an den gesamten Aktionstagen kostenlos teilnehmen. Am Samstagabend schließen Fatoni und Edgar Wasser als Hauptacts die Aktionstage mit ihrem Konzert im Nexus ab.


zur Startseite