whatshotTopStory

aktiVita: Heute letzter Messetag in der Lindenhalle

von Thorsten Raedlein



Artikel teilen per:

16.11.2013


Wolfenbüttel. "Nur ein kleiner Piks", sagt die nette Schwester vom Städtischen Klinikum und schon ist alles vorbei. In wenigen Sekunden ist der aktuelle Blutzuckerwert ermittelt. "Alles in Ordnung", sagt sie und der Dame auf dem Stuhl ist die Erleichterung anzusehen. Im Rahmen der aktiVita-Gesundheitsmesse in der Lindenhalle ist das Wolfenbütteler Klinikum mit zahlreichen Info- und Mitmachflächen im Foyer der Halle vor Ort. 

Wer mag, kann hier nicht nur Blutzucker oder Blutdruck bestimmen lassen, gezeigt wird auch, wie wichtig Handhygiene ist oder wie man eine Herzdruckmassage richtig macht  – und im Notfall so auch Leben retten kann.

Im Saal der Lindenhalle brummt unterdessen das pralle Messeleben. 60 Aussteller haben hier einen Platz gefunden und beraten die interessierten Besucher. "Das Thema Gesundheit interessiert", freut sich Nina Heptner. Sie ist Geschäftsführerin der veranstaltenden Agentur helium3 aus Wolfenbüttel. Von der Gesundheitskasse bis zum Fitnessstudio sind die Bereiche Wellness und Gesundheit perfekt abgedeckt. Auch der MTV Wolfenbüttel präsentiert sich auf der Messe und informiert über seine Angebote im Bereich Gesundheitssport.

Wer sich genauer über ein Thema informieren möchte, für den bietet die aktiVita interessante Vorträge. 40 an der Zahl gibt es an beiden Tagen. Die meisten werden von den Medizinern des Städtischen Klinikums gehalten. Interessant sind die für Fachpersonal und Laien.

Da so ein Messebesuch auch hungrig macht, ist für das leibliche Wohl natürlich auch bestens gesorgt – Natürlich gesund. Über das gesamte Fachprogramm des Klinikums sowie die Vorträge aus der alternativen Medizin, Referenten und Zeiten können sich Interessierte auf der Homepage www.messe-mil.de informieren. Eintritt 2,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahre ist der Besuch kostenlos. Öffnungszeiten: heute noch von 10 bis 17 Uhr.

[nggallery id=283]




zur Startseite